Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

 

 

Fachtag „Verstehen, Schützen, Stärken” des igsp am 5.12.17 in der LWL-Klinik Warstein (13.12.2017, Paderborn)

Die Referent/innen des Fachtags (v.l.): Dr. Dirk Bruland, Dr. Ewald Rahn, Christina Otto, Silja Lux, Annelen Kievel, Andrea Vonnahme, Dorothee Winkler, Patricia Wahl, Lena Leffers, Dr. Albert Lenz. Foto: LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt.

Rund 120 Fachkräfte und Interessierte kamen am Dienstag, 5. Dezember 2017 an die LWL-Klinik in Warstein, um sich über die Ergebnisse einer Studie zu informieren, die das Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie (igsp) der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Paderborn, mit Unterstützung der LWL-Kliniken durchführte. Die Vorstellung der Ergebnisse aus der Studie war aber nur ein Bestandteil der Tagung. Darüber hinaus wurden Expertenvorträge von Prof. i.R. Dr. Albert Lenz (Katholische Hochschule) und Dr. Ewald Rahn (LWL-Klinik Warstein) sowie verschiedene Workshops zum Thema geboten. Das rege Interesse an der Tagung weist darauf hin, dass die Kinder psychisch Erkrankter erfreulicherweise mehr in den Fokus von Fachwelt und Öffentlichkeit gelangen und so die Chancen auf angemessene Unterstützung und Prävention steigen. Gleichzeitig wird aber auch deutlich, dass der Fortbildungs- und Wissensbedarf in diesem Feld groß ist, damit Fachkräfte sich noch besser auf die Arbeit mit betroffenen Kindern und Familien vorbereitet fühlen.

Die im Rahmen des Projektes umgesetzte Interviewstudie sowie die Tagung wurden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Mehr zur Studie auf der Website des igsp.

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014