Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

 

‚Soziale Arbeit gegen Rechts – Widerstand gestern, Engagement heute‘ (19.10.2017, Paderborn)

Fachtagung an der Paderborner Abteilung am 15. November 2017

Welche Bedeutung hatte die Soziale Arbeit im Nationalsozialismus? Die historische Verantwortung der Sozialen Arbeit im Nationalsozialismus ist in neuerer Zeit vielfach diskutiert worden. Auch aktuell steht die Gesellschaft vor der Herausforderung, mit Rechtsradikalismus und Populismus umzugehen. In seinem Vortrag widmet sich Gastreferent Prof. Dr. Sven Steinacker von der Hochschule Niederrhein-Mönchengladbach der Frage, welche Bedeutung die Soziale Arbeit in der Zeit des Nationalsozialismus hatte und inwieweit sie aus der Geschichte lernen kann.

In einem zweiten Vortrag zeigt Prof. Dr. Ralph-Christian Amthor von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Befunde aus einem sozialgeschichtlichen Erinnerungsprojekt zum Nationalsozialismus auf.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion, moderiert von Frau Prof. Dr. Monika Többe-Schukalla, wird im Anschluss die Gelegenheit eröffnet, über die Impulse aus den Fachvorträgen ins gemeinsame Gespräch mit PraxisvertreterInnen zu kommen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 15. November 2017 anlässlich der Verabschiedung Karl-Heinz Martinß´, Diplom-Sozialarbeiter/ Diplom-Sozialpädagoge, statt, der nach langjähriger Tätigkeit als Lehrender im Fachbereich Sozialwesen der Abteilung Paderborn zum Ende November in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird.

Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Nach Möglichkeit wird zur besseren Planung um kurze Anmeldung gebeten.

Das Programm finden Sie hier.

 

Kontakt:
Dekanat.sw-paderborn@katho-nrw.de
Tel.: 05251 1225-87/ -73

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014