Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Netzwerkmanagement in der Sozialen Arbeit

Möchten Sie zukünftig Kooperations- und Forschungsaufgaben übernehmen? Möchten Sie einen Studiengang absolvieren, der es Ihnen ermöglicht, in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit tätig zu sein? Haben Sie Interesse, den Grundstein für kompetente, netzwerkorientierte Soziale Arbeit in Ihrem Studium zu legen? Dann bieten wir Ihnen an, mit dem Masterstudiengang „Netzwerkmanagement in der Sozialen Arbeit“, hierfür erfolgreich die Grundlagen zu schaffen.

Im Studiengang wird methodisch und theoretisch vermittelt,

  • welche gesellschaftlichen, ethischen und rechtlichen Grundlagen für die Arbeit mit Netzwerken relevant sind;
  • warum die Kompetenzen, Netzwerke zu beraten, zu leiten und zu beforschen in vielen Handlungsfeldern und Organisationen immer stärker angefragt werden;
  • wie unterschiedlich Netzwerke auf den verschiedenen Ebenen (ihrer Adressaten und Akteure) in den unterschiedlichen Handlungsfeldern sein können;
  • wie professionsübergreifende, adressatenorientierte und multidisziplinäre Netzwerke aufgebaut, gepflegt und evaluiert werden können.

 

Lehrforschung

Im Zentrum der Hochschulausbildung steht die Durchführung eines Lehrforschungsprojektes. Im ersten Semester erlernen Sie das methodische Handwerkszeug, mit dem Sie sich ab dem zweiten Semester einer realen Aufgabenstellung aus der Praxis forschend annähern. In Kooperation mit einer Praxisstelle und einem projektverantwortlichen Dozierenden bearbeiten Sie die entwickelte Forschungsfrage und schließen das Lehrforschungsprojekt mit einem Forschungsbericht und einer Präsentation Ihrer Ergebnisse am Ende des dritten Semesters ab. Auf Wunsch können Sie in Ihrer Masterthesis eine weiterführende Fragestellung aus Ihrem Projekt aufbereiten.
Die Lerninhalte des Lehrforschungsprojekts und des Netzwerkmanagements sind zielgruppen- und arbeitsfeldübergreifend anwendbar, so dass Sie die vermittelten Handlungskompetenzen bereits während des Studiums in das Sie interessierende Arbeitsfeld der Praxis (Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Soziale Dienste, Gesundheitswesen, Bildung etc.) transferieren können.

Qualifikation

Der Masterstudiengang befähigt Absolvent*innen für die unterschiedlichen Arbeitsfelder, in denen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit gefragt ist und in denen wissenschaftliche und konzeptionelle Aufgaben bearbeitet werden. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Titel „Master of Arts“ ab. Der Studienabschluss berechtigt zur Promotion und ermöglicht den Zugang zum Höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung.

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzung

Der Studiengang richtet sich an Absolvent*innen von Bachelor- und Diplomstudiengängen der Fachrichtungen Soziale Arbeit, Heilpädagogik oder vergleichbarer Studienrichtungen. Voraussetzungen für die Zulassung sind eine gute Durchschnittsnote sowie die aussagekräftige Darstellung der Studienmotivation anhand eines Profilbogens.

Studienorganisation

Das Studium umfasst vier Semester. Es ist als Vollzeitstudium angelegt.

Bewerbung und Studienbeginn

Die Bewerbungsunterlagen sind auf der Internetpräsenz der Hochschule veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai eines Jahres, der Studienbeginn ist jeweils im September desselben Jahres.

Informationsveranstaltung

Die nächste Veranstaltung wird im Frühjahr 2016 stattfinden - der genaue Termin wird demnächst bekannt gegeben. Für einen individuellen Beratungstermin wenden Sie sich bitte an Kolja Heckes (M.A.), Studiengangskoordinator kMA.

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Abteilung Münster
Fachbereich Sozialwesen
Prof. Dr. Helmut Lambers
(Studiengangsleitung)
Kolja Heckes
(Studiengangskoordination)
Piusallee 89
D-48147 Münster
Tel.:      +49 (0) 251-41767-62
Fax:      +49 (0) 251-41767-52
E-Mail:  master.muenster(at)katho-nrw.de
    oder  k.heckes(at)katho-nrw.de
Link:      www.katho-nrw.de/muenster

Downloads

    Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014