English
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Organisatorisches

Zur Organisation ihres Studienaufenthaltes in Münster können sie jeder Zeit Kontakt zum Auslandsbüro der KatHO Münster aufnehmen. 

An der KatHO Münster existiert zudem ein Buddy-Programm durch welches von Anfang an gewährleistet wird, dass Gaststudierende schnell in Kontakt mit den heimischen Studierenden kommen. Darüber hinaus unterstützen die Buddys beim erkunden der Stadt und strukturellen Fragen rund um das Leben und das Studium in Münster. 

 Inhalt

 

Visum

Studierende aus Mitgliedstaaten der EU, des Europäischen Wirtschaftsraums, aus den USA und aus einigen weiteren Ländern benötigen kein Visum zur Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.

Studierende, die aus anderen Ländern einreisen, müssen vor der Einreise ein Visum bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung in ihrem Heimatland (Botschaft oder Generalkonsulat) beantragen.

Bei der Visumsbeantragung ist in jedem Fall nachzuweisen, dass die Finanzierung des Studienaufenthaltes während des ersten Studienjahres gesichert ist. Verbindliche Auskünfte über die erforderlichen Unterlagen erteilt die jeweilige Auslandsvertretung.

Nähere Informationen über VISA und Aufenthaltsgenehmigung finden Sie auch auf der der Homepage des DAADs: www.daad.de/deutschland/download.

Zum Seitenanfang

Krankenversicherung

Ohne Krankenversicherungsschutz können Sie sich in Deutschland nicht immatrikulieren. Denken Sie daher daran, sofort nach Ihrer Ankunft z.B. bei einem der gesetzlichen Versicherungsträger eine studentische Krankenversicherung abzuschließen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 60,- € pro Monat.

Die Krankenversicherungen aus den EU-Ländern sind in Deutschland anerkannt. Eine Bescheinigung über die Anerkennung Ihrer bestehenden Versicherung wird Ihnen von den gesetzlichen Versicherungsträgern in Deutschland ausgestellt.

Bis zum 30. Lebensjahr (oder bis zum 14. Fachsemester) besteht Versicherungspflicht. Das heißt, auch im weiteren Verlauf des Studiums müssen Sie regelmäßig Ihre Krankenkassenbeiträge bezahlen. Für die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis ist der Nachweis einer Krankenversicherung ebenfalls unabdingbar.

Zum Seitenanfang

Unterkünfte in Münster

Es ist wichtig, sich schon frühzeitig vom Heimatland aus um eine Wohnmöglichkeit zu kümmern. Die  Auslandsbüros in den Abteilungen der KatHO NRW unterstützen Sie gerne bei Ihren Bemühungen, eine Unterkunft zu finden.

 

Wohnanlagen des Studierendenwerks

Die einfachste und meist preiswerteste Möglichkeit der Unterkunft ist in einer der Wohnanlagen des Studierendenwerks, wo unterschiedliche Wohnmöglichkeiten für Studierende zur Verfügung stehen. Bei Zimmern in abgeschlossenen Wohneinheiten (Wohngemeinschaft) werden Sanitäranlagen und Küchen gemeinschaftlich genutzt. Appartements sind i.d.R. mit Kochnische, Duschbad und Toilette ausgestattet. Die vom Studierendenwerk angebotenen Zimmer/Appartements sind teilweise möbliert (z.B. mit Bett, Schreibtisch, Regal, Schrank). Zusätzlich ist ein sehr großer Teil der vom Studierendenwerk angebotenen Zimmer mit einem preisgünstigen Internetanschluss (Anbindung an Hochschule) ausgestattet.

Die Mietpreise liegen um 250,- € pro Monat. Die Studierendenwerke bieten unterschiedliche Anmeldmodalitäten an (z.B. schriftlich oder direkt Online über die Homepage des entsprechenden Studierendenwerks.

Wenn Sie sich für eine Wohnmöglichkeit in einer Wohnanlage des Studierendenwerks interessieren, dann wenden Sie sich direkt an das örtliche Studierendenwerk.

Studierendenwerk Münster

 

Wohngemeinschaft

Die Kapazitäten der Wohnheime sind allerdings begrenzt. Es empfiehlt sich daher auch privat nach Wohnungen zu suchen. Viele Studierende wohnen zusammen mit anderen Studierenden in einer Wohngemeinschaft (WG) und teilen sich Küche und Badezimmer. WG-Zimmer finden Sie im Internet auf folgenden Websites:
www.wg-gesucht.dewww.studenten-wg.de, www.nadann.de.

 

Jugendherberge

Falls Sie bei Ihrer Ankunft noch über keine Unterkunft verfügen, können Sie für die ersten Nächte ein Zimmer in einer der Jugendherbergen mieten.

Jugendherberge Münster

Zum Seitenanfang

Finanzierung

 Ein Studium in Deutschland ist relativ teuer, da neben den Semester- und Studiengebühren, hohe Lebenshaltungskosten anfallen. Insgesamt betragen die monatlichen Ausgaben ca. 650,- €, d.h. für ein Jahr rund 7.800,- €.

Durchschnittliche monatliche Lebenshaltungskosten in Deutschland
AusgabenartPreis

Miete

300 €

Nahrungsmittel

150 €

Krankenversicherung

60 €

Telefon/ Internet

25 €

Arbeitsmaterialien/ Lernmittel

35 €

Kosmetikartikel

30 €

Freizeitaktivitäten

50 €

Wegen der Anforderungen im Studium und den Bestimmungen zur Arbeitserlaubnis für ausländische Studierende bestehen nur begrenzte Möglichkeiten, während der Vorlesungszeit zu arbeiten. Es ist deshalb notwendig, schon vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland die Finanzierung des Studiums zu klären.

Wir sind Ihnen gerne bei der Suche nach Fördermöglichkeiten für die Studienfinanzierung behilflich.

Jobben in Deutschland

Für internationale Studierende gelten beim Jobben gesetzliche Beschränkungen:

  • Studierende aus der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und der Schweiz benötigen keine Arbeitserlaubnis, für sie gelten die gleichen Bedingungen wie für deutsche Studierende
  • Für Studierende aus den neuen EU-Mitgliedsstaaten gilt eine Übergangsregelung. Sie genießen als EU-Bürger Freizügigkeit und benötigen daher keine Aufenthaltserlaubnis mehr. Arbeitsrechtlich gelten für sie jedoch immer noch die selben Regelungen wie für Drittstaatenangehörige
  • Studierende, die nicht aus dem EWR oder der Schweiz kommen, dürfen höchstens 90 ganze bzw. 180 halbe Tage ohne Arbeitsgenehmigung in Deutschland arbeiten.

Unter www.daad.de/deutschland/download, stellt der DAAD ein ausführliches Merkblatt zum Thema Arbeiten in Deutschland für ausländische Studierende zur Verfügung

An der KatHO NRW besteht die Möglichkeit, sich um eine Stelle als studentische Hilfskraft zu bewerben. Die Tätigkeit an einer Hochschule ist ohne zeitliche Einschränkung möglich. Allerdings sind die Hochschuljobs schnell vergeben.

Informationen zu Jobangeboten finden Sie auf der Homepage des Arbeitsamtes: www.arbeitsagentur.de

Zum Seitenanfang

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014