Einladung zum digitalen Fachtag „(Sozial-)konstruktivistische Theorien und Ansätze der Soziologie für Soziale Arbeit, Kindheits- und Heilpädagogik“ am 12. Juni 2021 (01.06.2021, KatHO NRW)

Welche Bedeutung haben (sozial)konstruktivistische Theorien für die Praxis der Sozialen Arbeit, der Kindheitspädagogik und der Heilpädagogik? Dieser Frage soll in einem digitalen Fachtag am 12. Juni 2021 in der Zeit von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr mit externen Referierenden, Studierenden und Interessierten nachgegangen werden. Ziel ist es, (sozial-)konstruktivistische Theorien und Ansätze aus der Soziologie zusammenzutragen und gemeinsam zu diskutieren, inwiefern sie sich für eine Anwendung in den Feldern der Sozialen Arbeit, der Kindheitspädagogik und der Heilpädagogik eignen. Dabei wird der Fokus auf den Themen Individualität, Geschlechterverhältnisse und Rassismuskritik liegen.

Der Fachtag ist Teil eines kooperativen Lehrangebots, das im Sommersemester 2021 an den Abteilungen Münster und Paderborn (Fachbereich Sozialwesen) in Form von drei Seminaren im Modul 13 Gesellschaftliche Grundlagen und Rahmenbedingungen stattfindet

Eingeladene externe Referierende:

Prof. Dr. Albert Scherr (Pädagogische Hochschule Freiburg)

Dr. Claudia Wallner (Referentin – Autorin – Praxisforscherin, Münster)

Dr. Denise Bergold-Caldwell (Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung der Philipps-Universität Marburg)

Detaillierte Informationen zum Ablauf des Fachtages und zur Anmeldung finden sich hier.

Veranstalter_innen:

Prof. Marc Breuer (Abt. Paderborn)

Prof. Dr. Grit Höppner (Abt. Münster)

Prof. Dr. Judith Conrads (Abt. Münster)

Downloads

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2021