Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

 

Berufs- und Studieninformation der Rotary Clubs Münster (16.03.2017, Münster)

Professorin Dr. Christiane Rohleder im Gespräch mit den Praxisvertreterinnen Andjela Rakowski (li.) und Gerda Fockenbrock (re.)

Michaela Quente im Interview mit den Studierenden Andreas Heither (li.) und Simon Blicker (mi.)

Veranstaltung am 07. März 2017

„Es ist ein wunderbarer Beruf“

Im Rahmen der praxisnahen Berufs- und Studieninformation der Rotary Clubs Münster beteiligte sich die KatHO NRW, Abteilung Münster, an der diesjährigen Veranstaltungsreihe, bei der Schüler_innen die Möglichkeit erhalten, im direkten Dialog mit verantwortlichen Personen aus verschiedenen Berufszweigen Informationen über die jeweiligen Berufsbilder zu erhalten. Am Dienstagabend öffnete die KatHO NRW die Hörsaaltür, und rund 40 Schüler_innen aus verschiedenen weiterführenden Schulen informierten sich über die Studiengänge und Berufsaussichten der Sozialen Arbeit und Heilpädagogik. Als Gesprächspartner_innen standen ihnen dafür Prof. Dr. Christiane Rohleder und Michaela Quente (beide von der KatHO NRW, Abteilung Münster) sowie Gerda Fockenbrock, Geschäftsführerin der Westfalenfleiß GmbH, und Andjela Rakowski, Projektleiterin „angekommen in deiner Stadt Münster“ von der Stadtverwaltung Münster, als Vertreterinnen aus der Praxis zur Verfügung.

 

Nach einer kurzen Begrüßung erhielten die Zuhörer_innen einen ersten Überblick zu den unterschiedlichen Berufsfeldern der Sozialen Arbeit und Heilpädagogik. Neben der Fähigkeit, das im Studium erlangte theoretische Wissen auf die Praxisprobleme anwenden zu können, betont Gerda Fockenbrock in dem sich anschließenden Interview, wie wichtig es ist, „ein wirkliches Interesse am Menschen zu haben“, wenn man sich für das Berufsfeld der Heilpädagogik entscheidet. Auf die Frage, welche Voraussetzungen ein/e Mitarbeiter_in in der Sozialen Arbeit mitbringen müsse, zählt Andjela Rakowski wichtige Qualifikationen auf: „Sie sollten vor allem authentisch und empathisch sein und die Bereitschaft zur Teamarbeit mitbringen.“ Die beiden Referentinnen konnten den Schülern_innen eine gute Perspektive mit auf den Weg geben.  „Es ist ein wunderbarer Beruf“, so Gerda Fockenbrock. Nach einer kurzen Vorstellung der Zugangsvoraussetzungen an der Abteilung Münster standen Andreas Heither, Studierender im dritten Semester im Studiengang Heilpädagogik, und Simon Blicker, Student der Sozialen Arbeit im fünften Semester, als Interviewgäste zur Verfügung. Sie gaben einen Einblick in den Studienalltag an der KatHO und sprachen über ihre Praxiserfahrungen, die sie während des Studiums erworben haben.

Bewerbungen für die Bachelor Studiengänge sind an der KatHO NRW noch bis einschließlich 31. März 2017 möglich.

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014