Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Übersicht Masterthesen

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Themen, die im Rahmen bisheriger Masterthesen bearbeitet wurden.

2020:

  • Bildung gegen Judenhass? - Möglichkeiten und Grenzen antisemitismuskritischer Bildungsarbeit
  • Pro und Kontra zur Traumaarbeit mit psychisch erkrankten älteren Menschen in stationären Wohneinrichtungen
  • Eine Studie zur Kommunikation von Hörbeeinträchtigten am Arbeitsplatz Erkenntnisse für die Weiterentwicklung einer Konzeptionsidee für einen Inklusionsbetrieb
  • Professionelles Handeln in der stationären Jugendhilfe mit unbegleiteten, minderjährigen Geflüchteten Einblicke in die Praxis
  • Ehrenamtlicher Besuchsdienst - Eine qualitative Befragung der Ehrenamtlichen am Universitätsklinikum Köln - Ihre Motive, Herausforderungen und Perspektiven zur Weiterentwicklung
  • Zur Situation von Frauen und deren Kindern nach erlebter Häuslicher Gewalt - Eine kritische Diskussion der aktuellen Handlungsansätze in der Sozialen Arbeit am Beispiel der Entwicklungen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen
  • Die Moralentwicklung von Heranwachsenden vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Wandlungsprozesse
  • Partizipation in der Ganztagsschule
  • Abgrenzungsmechanismen und Wohlbefinden bei Eltern erwachsener, von Borderline betroffenen Kindern Ergebnisse einer Fragebogenstudie
  • Beratung queer gedacht - Eine qualitativ-empirische Studie zur Berücksichtigung der Bedürfnisse nichtbinärer Personen in der sozialen Beratung
  • Gestaltung der Begleitung und Unterstützung der Pflege- und Adoptiveltern von Kindern und Jugendlichen mit der Fetalen Alkoholspektrumstörung
  • Ganztagsgrundschule für alle? Der Rechtsanspruch und seine Folgen aus der Perspektive der Kinder- und Jugendhilfe


2019:

  • A 5 Pillar Approach focused on Trade and the Private Sector. What Kind of Programming can Global Affairs Canada do, to make the Private Sector better in Developing Countries?
  • Achtsamkeit und Self Care in der Klinischen Sozialarbeit am Beispiel des Sozialpsychiatrischen Zentrums in Siegburg
  • Flüchtlinge und das Menschenrecht auf Arbeit, Bildung und Gesundheit in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz im Vergleich - Empfehlungen einer menschenrechtsorientierten Sozialen Arbeit
  • Komorbidität - Menschen mit psychischen Erkrankungen und Substanzkonsumstörungen: Personenbezogene Probleme, Bedürfnisse und Bewältigungsstrategien aus Sicht der Fachkräfte
  • Das Konsumverhalten der Konsumenten von "potentiell spritzbaren Drogen" - Eine Triangulations-Studie mit Drogengebrauchern im Kölner Suchthilfesystem
  • Öffentlichkeitsarbeit in der Sozialen Arbeit - Eine qualitative Analyse der aktuellen Praxis, Herausforderungen und Chancen
  • Orthorexia nervosa als eine neue Form von Essstörungen bedingt durch Social Media
  • Die Qualität der Bezugsbetreuungsbeziehung in der stationären Jugendhilfe unter der Berücksichtigung bindungstheoretischer Aspekte
  • Rassismus im Diskurs über Geflüchtete - Eine Analyse bei Fachkräften in der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten
  • Soziale Herkunft und Schullaufbahnentscheidung
  • Untersuchung zur Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtungen und Familien im Elementarbereich
  • Zur Aktualität der "Erziehung nach Ausschwitz" - Implikationen der kritischen Theorie nach Theodor W. Adorno für die Entwicklung einer rassismuskritischen Sozialen Arbeit
  • Die Bedeutung von Resilienz für angehende Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagogen*innen: Schutz- und Belastungsfaktoren für die psychosoziale Gesundheit vor dem Berufseinstieg in die Soziale Arbeit
  • Bindungsaspekte in der Multifamilienarbeit
  • Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen als globale Herausforderung - Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit zur Förderung von Inklusion im Kontext staatlicher Entwicklungszusammenarbeit
  • Junge Muslime zwischen Individualismus und Kollektivismus - Wie wird eine gelungene Integration möglich?
  • Muslimische Gemeinden und Verbände in Deutschland - Eine qualitative Erhebung der Bedarfe und Potenziale im Professionalisierungsprozess ihrer sozialen Angebote
  • Psychosoziale Betreuung in der Neonatologie - Aktueller Stand und Zukunftsperspektiven
  • Zwischen Resonanz und Entfremdung - Leib, Erotik und Sexualität in der postmodernen Gesellschaft - Analysen zur Rückeroberung des sinnlichen Leibes sowie [Analysen] zu möglichen Alternativen zur Selbstoptimierung und zum Steigerungszwang
  • Sozialpässe als Ermöglichung von Teilhabe in Armutslagen - Grundfragen und Konkretion am Beispiel Nordrhein-Westfalen
  • Die Auswirkungen von Rassismuserfahrungen auf die Ich-Identität von jungen afro-deutschen Erwachsenen
  • Resilienz von Pflegeeltern im Vergleich zu Nicht-Pflegeeltern Ergebnisse einer Fragebogenstudie
  • Loneliness of  Elderly Nursing Home Residents - Determinants, Courses, Implications
  • Geflüchtete Menschen in unsicheren Aufenthaltsverhältnissen im Kontext beruflicher Ausbildung - Chancen, Hürden, Unterstützungsbedarfe und Konsequenzen für die Soziale Arbeit
  • Das Dilemma der Mobilen Jugendarbeit im Zuge der Mediatisierung - Zwischen Zielgruppenorientierung und Datenschutz
  • Vergleich der Sexualität von Personengruppen mit und ohne Fetaler Alkoholspektrumstörung
  • Rechtspopulistische Einstellungen an Hochschulen für Sozialwesen - Ergebnisse einer qualitativen Befragung von Hochschullehrenden in Deutschland
    Institutioneller Kinderschutz in Deutschland - Die Rolle der Kindertageseinrichtungen. Herausforderungen und Handlungsbedarfe


2018:

  • Always on?! Chancen und Herausforderungen eines gelingenden Familienlebens und -alltags in der digitalisierten Welt
  • Autismus und Beruf - Eine qualitative Studie zur beruflichen Teilhabe von Menschen aus dem autistischen Spektrum
  • Die Bedeutung der Selbsterfahrung in der Supervision
  • Die Bedeutung von Wohnungslosigkeit für Kinder und Jugendliche und die Rolle des Hilfesystems in Deutschland
  • Bildungsverläufe von Kindern psychisch kranker Eltern
  • Bildung und Kontexte begabter Kinder im internationalen Vergleich aufgezeigt am Beispiel der USA und der BRD - Herausforderungen und Perspektiven für die Soziale Arbeit
  • Eine kritische Diskursanalyse zum Verhältnis von Kulturpolitik und sozialer Kulturarbeit im Kontext von Flucht
  • Eltern von Kindern mit Asperger Autismus: Eine qualitative Analyse von Belastungen, Ressourcen und Bewältigungsstrategien
  • Empowerment im Kontext der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten in Unterkünften - Möglichkeitsräume und Herausforderungen
  • Erziehung von hochsensiblen Kindern - Herausforderungen und Chancen
  • Handlungsfeld stationäre Altenhilfe: Rolle, Funktion und Aufgaben der Altenheimsozialarbeit
  • Institutionelle Diskriminierung und Altagsrassismen in der Schule - Subjektperspektiven von Heranwachsenden und daraus resultierende Anhaltspunkte für die Soziale Arbeit
  • Integration durch Begegnung - Konzept für ein Begegnungsprojekt für Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen
  • Kulturelle Unterschiede bei der Diagnose und Therapie von Menschen aus unterschiedlichen kulturellen Milieus - Eine qualitative Expertenbefragung
  • Lesbisch, schwul, bi, trans*? Zur kritischen Auseinandersetzung mit Heteronormativität am Beispiel des Bildungs- und Aufklärungsprojektes Wissen-ist-Respekt *(Wir*) des anyway e. V.
  • Meditation in der Therapie von Menschen mit Suchterkrankung - Zur Wirkung achtsamkeitsbasierter Interventionen auf die Impulsivität suchtkranker Männer
  • Non-formale Bildungsarbeit im Gentrifizierungsprozess - Grundfragen und Handreichung zur Implementierung von Bildungsangeboten
  • Die Relevanz der kurdischen Identität für die Identitätsarbeit von Kurdinnen in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der individuellen Bedeutung kollektiver Narrative
  • Soziale Arbeit mit jungen Fankulturen im Fußball unter Berücksichtigung der männlichen Sozialisation
  • Suchtspezifische Schulungsbedarfe von Jobcenter-Fachkräften in der Beratung und Vermittlung von Menschen mit einer Suchterkrankung - Eine regionsspezifische Untersuchung in Düren und dem Rhein-Kreis Neuss
  • Suizid und Suizidalität in der Herkunftsfamilie - Subjektive Reflexionen Betroffener zu Risiken, Verläufen und Bewältigung anhand narrativer Interviews
  • Transformationale Führung und Trippelmandat im Jugendamt
  • Zugang und Versorgung junger Flüchtlinge im deutschen Gesundheitssystem - Eine qualitative Befragung von jungen geflüchteten Menschen und SozialarbeiterInnen in der Stadt Köln
  • Zur gesundheitlichen Situation und Gesundheitsversorgung von irregulären Migranten in Nordrhein-Westfalen - Eine qualitative Befragung von an der Versorgung Beteiligten


2017:

  • Affektive Praktiken in kollektiven Körpern - Eine ethnografische Untersuchung am Beispiel Zwei- bis Sechsjähriger einer Kindertagesstätte
  • Aktivierung von Selbstwirksamkeitspotentialen von Frauen in Flüchtlingscamps in Palästina
  • Alleineingereiste Jugendliche und ihr sozialer Raum - Grundfragen und Praxisaspekte am Beispiel Köln-Ehrenfeld
  • Antimuslimische Einstellungen und ihre Auswirkungen auf junge muslimische Männer in Deutschland
  • Arbeitsbedingungen und Resilienz bei Sozialarbeiter*innen in drei Handlungsfeldern: Identifikation von Schutz- und Risikofaktoren
  • Behinderung und Migration - Herausforderungen für Fachkräfte in der deutschen Behindertenhilfe
  • Beratungssituationen und Beziehungsgestaltung in der Arbeit mit inhaftierten Straftätern
  • Der Bildungsbegriff in der Frühpädagogik - Eine multiperspektivische Annäherung unter Berücksichtigung qualitativer rekonstruktiver Biografieforschung mit Kindern im Altern von zwei bis fünf Jahren
  • Empirische Analyse der Empathiefähigkeit bei Kindern suchtkranker Eltern
  • Fluchterfahrung in der Adoleszenz - Identitätsentwicklung der männlichen, unbegleiteten, minderjährigen Geflüchteten aus muslimisch geprägten Ländern
  • Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen in der Lebensgestaltung junger Menschen mit Multipler Sklerose
  • Ghanaische Wirtschaftsflüchtlinge? - Erwartungen von Ghanaer*innen zum Aufnahmeland Deutschland und die tatsächlichen Gegebenheiten im deutschen Asylsystem
  • Housing First in Deutschland - Grundfragen und Umsetzungsmöglichkeiten am Beispiel Kölns
  • Kritische Anmerkungen zum Asylverfahren in Deutschland - Eine qualitative Untersuchung am Beispiel Mönchengladbach
  • Mutter-Tochter-Beziehung im Kontext der Berufswahlorientierung - Eine qualitative Studie zum Einfluss der Mutter auf die Entscheidungsprozesse von Studienpionierinnen des Studiengangs Soziale Arbeit
  • Organisation, Organisationsgerechtigkeit und Gesundheit: Eine quantitative Untersuchung in drei Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit in Köln
  • Pflege- und Adoptiveltern von Kindern mit Fetalem Alkoholsyndrom: Elterliches Coping bei einer lebenslangen Behinderung des Kindes
  • Rassismuskritische Bildung - Konzeptentwicklung für die Kinder- und Jugendarbeit
  • Reanalyse und Optimierungsmöglichkeiten einer Netzwerkanalyse am Beispiel des Alters-CM3-Projektes
  • Die Rolle von Vätern in Bildungsbiografien ihrer Töchter - Eine qualitative Studie zum Einfluss des Vaters auf die Aufstiegsprozesse von Studienpionierinnen
  • Schuldenregulierung als Resozialisierungsfaktor - Eine qualitative Studie mit Experten zur Bedeutung der Schuldnerberatung für die Legalbewährung von straffällig gewordenen Menschen
  • Schule im Wandel - Eine Analyse von alternativen Schul- und Lernkonzepten als Beitrag zur Entwicklung von Schule im 21. Jahrhundert
  • Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen - Eine Herausforderung in der stationären Kinder- und Jugendhilfe
  • Sozialarbeiter als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten - Eine qualitative Studie zur berufspolitischen Zukunft der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Soziale Partizipation junger Mütter in Nord-Belfast - Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und ihre Beziehungen zu Fachkräften stationärer Jugendhilfe
  • (Un-)Sicherheit im deutsch-polnischen Grenzgebiet des Oderbruchs - Eine Situations- und Konfliktanalyse mit Blick auf Kommunale Konfliktberatung
  • Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) als Anbieter von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben psychisch kranker und behinderter Menschen - Rehabilitationssport als unterstützende Maßnahme im Prozess der beruflichen Wiedereingliederung


2016:

  • Autismus und Familie
  • Die Bedeutung der Friedens- und Konfliktarbeit für die Soziale Arbeit - Der Diskurs über Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte als sozialer Konflikt
  • Die Bedeutung der Gebärdensprache für die sozial-emotionale Entwicklung gehörloser Kinder - Ein systematischer Zugang
  • Ethik und Moral in digitalen Spielewelten
  • Gestern - Heute - Morgen Historisch-politische Bildung - eine Herausforderung für Sozialarbeiter*innen?!
  • Interkulturelle Erziehung: Chancen und Grenzen interkultureller Arbeit am Beispiel der Offenen Ganztagsschule
  • Internationale Jugendarbeit im Kontext globaler Machtverhältnisse - Dargestellt am Beispiel eines deutsch-tunesischen Jugendprojekts
  • Kriterien für die Unterbringung von unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen aus lebensweltorientierter Perspektive
  • Die Lebenssituation unbegleiteter geflüchteter Jugendlicher - Einfluss auf die Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung beim Übergang zum Erwachsenenwerden
  • Lernen und Bildung im Alter - Entwicklung einer geragogischen Landkarte unter Berücksichtigung der deutschen Hochschullandschaft
  • Das Mandatierungsproblem in der Sozialen Arbeit - Grundfragen und Konkretionen am Beispiel der EU-Zuwanderung von Menschen aus Rumänien und Bulgarien nach Deutschland
  • Partizipationsmöglichkeiten für jugendliche Flüchtlinge in der Offenen Jugendarbeit
  • Punitivität in der Jugendhilfe - Eine Untersuchung im Arbeitsfeld der stationären Jugendhilfe
  • Die Rolle der Sozialen Medien bei Begegnungen in der internationalen Jugendarbeit - am Beispiel eines Projekts zwischen Tunis und Köln
  • Die Schnittstelle von stationärer Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie als ein zentrales Kooperationsfeld zur Förderung des Wohls und der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
  • Sport in der Traumatherapie bei jugendlichen Flüchtlingen - Eine qualitative Interviewstudie mit Experten
  • Sport und psychische Gesundheit - Präventive Förderungsmaßnahmen am Beispiel eines Bewegungskonzeptes für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen
  • Strukturelle Arbeitsbedingungen der Sozialen Arbeit mit Flüchtlingen in Köln - Eine qualitative Befragung aus der Perspektive der Kritischen Sozialen Arbeit
  • Theologische Grundlagen des Islams in ihrer Bedeutung für das berufsethische Handeln muslimischer Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter Der Einfluss des islamischen Glaubens auf professionelles Handeln von Musliminnen und Muslimen in der Sozialen Arbeit
  • Umsetzung der Inklusion in der Sozialpsychiatrie
  • Ursachen von Suizidalität im Jugendalter und Möglichkeiten der Suizidprävention aus Expertensicht


2015:

  • Aleviten im politischen System und in der Zivilgesellschaft der Türkei
  • Arbeitsbedingungen und persönliches Gesundheitsempfinden im Bereich der Klinischen Sozialarbeit
  • Beeinflussende Faktoren in der Integration der Aussiedler in Deutschland
  • Beteiligung von Adressat_innen im Studium Sozialer Arbeit - Chancen und Grenzen für die Profession
  • Convivencia - friedliches Zusammenleben der Kulturen in Europa am historischen Beispiel von Al Andalus Convivencia - friedliches Zusammenleben der Kulturen in Europa am historischen Beispiel von Al Andalus
  • Friedenspolitische Dimensionen der Sozialen Arbeit - Grundfragen und spezielle Betrachtung des innerdeutschen Konfliktfeldes der Flüchtlingspolitik
  • Genealogie und Gegenstandswerdung der Sozialen Arbeit Genealogie und Gegenstandswerdung der Sozialen Arbeit
  • Identitätsentwicklung lateinamerikanischer Heiratsmigrantinnen in Deutschland - Ein biografisch-narrativer Zugang
  • Inanspruchnahme ärztlicher Versorgung von Menschen mit Migrationshintrgrund in Deutschland: Ergebnisse aus den European Social Survey
  • Inwiefern verändern sich Einstellungen, Emotionen und Vorurteile von Sozialarbeiterinnen gegenüber ihrer Klientel im Laufe der Berufstätigkeit? Inwiefern verändern sich Einstellungen, Emotionen und Vorurteile von Sozialarbeiterinnen gegenüber ihrer Klientel im Laufe der Berufstätigkeit?
  • Kritische Soziale Arbeit - kritisch betrachtet am Beispiel der Erwerbsarbeit
  • Lach-Yoga und Gesundheit - Eine qualitative Interviewstudie mit den TeilnehmerInnen eines Lach-Yoga-Kurses
  • Niedrigschwellige Integration
  • Policy Advocacy der Sozialen Arbeit in den USA - Ein möglicher Impuls zum Professionalisierungsdiskurs Sozialer Arbeit in Deutschland
  • Resilienzförderung von Kindern und Jugendlichen mit Akrodysostose: Eine qualitative Interviewstudie mit betroffenen Kindern und ihren Eltern
  • Salafismus unter Jugendlichen in Deutschland als Herausforderung für die Soziale Arbeit - Eine Analyse ausgewählter Einrichtungen im Jugendbereich
  • Der Sendungsauftrag Geistlicher Gemeinschaften und dessen Erfahrbarkeit durch ihre Selbstdarstellung im Internet
  • Stereotypes and Prejudices in an International Volunteer Service: A qualitative study
  • Traumatisierungen in der Kindheit und Jugend als ein Prädiktor für die Entwicklung eines polyvalenten Substanz-Konsums unter besonderer Berücksichtigung von sozialdemografischen Charakteristika
  • Die Unterstützungsstruktur für Flüchtlinge in Köln - Der professionstheoretische Auftrag der Sozialen Arbeit in der Flüchtlingsarbeit
  • Wirklich unwirklich? Radikaler Konstruktivismus in Beratungsgesprächen der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen


2014:

  • Arbeitsbelastung und Gesundheit in der Sozialen Arbeit - Eine Differenzierung nach Handlungsfeldern
  • Bedeutung des Migrationshintergrundes für Ressourcen und Belastungen in der Schwangerschaft
  • Die Bedeutung von Akkulturationsstilen in der Klinischen Sozialen Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund - Praxisforschung im Handlungsfeld Sozialpsychiatrie
  • Die Bedeutung von Hygieneerziehung zur Infektionsprävention für die Soziale Arbeit, dargestellt am Beispiel von Vorkehrungen gegen Hepatitis C, HIV und Tuberkulose bei Kindern in Namibia
  • Communitate Valemus - Gemeinsam sind wir stark. - Grundlagen und Spezifika der interkultuerellen Integration
  • Community Education im Kontext gesellschaftlicher Wandlungsprozesse in Europa - eine ländervergleichende Studie
  • Entwicklung einer Smartphone Applikation zur therapeutischen Unterstützung von Menschen mit Essstörungen
  • Geistige Behinderung und Sexualität: Einstellungen und Handlungsstrategien in stationären Wohneinrichtungen
  • Geschwister als "vergessene Angehörige"? Die psychosoziale Befindlichkeit und emotionale Belastung von Geschwistern psychisch erkrankter Menschen
  • Gesundheit bei Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen
  • Gesundheitskompetenz von Sozialarbeitern und Sozialarbeiterinnen im Gesundheitswesen
  • Identität und Anerkennung - Analyse ausgewählter Aspekte eines professionellen Selbst- und Fremdverständnis Sozialer Arbeit in Deutschland
  • Integration durch Bildung - Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im deutschen Schulsystem
  • Internationale Freiwilligendienste im Kontext globaler Sozialer Arbeit - Eine Konzepterstellung für die kolumbianische Stiftung "Fundación 180 Ramos de Buitiago"
  • Die Lebensqualität von Eltern psychisch kranker Kinder
  • Methoden und Haltungen von Fachkräften in der Randgruppenarbeit - Deutsch-polnischer Vergleich am Beispiel der Roma
  • Das Persönliche Budget in der Behindertenhilfe in Deutschland - mit Blick ins Ausland
  • Das politische Denken Hannah Arendts und die Soziale Arbeit - Grenzen und Möglichkeiten der Kompatibilität
  • Das politische Mandat der Sozialen Arbeit und seine Umsetzung auf EU-Ebene
  • Politische Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund - Bürgerschaftliches Engagement und politische Teilhabe in der Migrationsgesellschaft
  • Präventive Bildungsprozesse zur Förderung der positiven zwischenmenschlichen Beziehung von Muslimen und Nicht-Muslimen - Ist es sinnvoll, dass religionsneutral "Menschenkunde" als Pflichtfach in allgemeinbildenden Schulen eingeführt wird?
  • Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus in Deutschland und den Niederlanden
  • Resilienzorientierte geragogische Soziale Arbeit - Implikationen für Menschen im Dritten Alter
  • Ressourcen im Kontext der Sozialraumorientierung - Wie leistet SPFH ihren Beitrag zur Stärkung der Elternkompetenzen?
  • Roma Identity in Bulgaria: The Influence of Power and Discrimination on Identity Development, A Qualitative Inquiry Through Personal Narratives
  • Schulprogramme für Grundschulen als Chance zur Organisationsentwicklung, dargestellt am Beispiel der Grundschule Sontumer Straße
  • Sucht im Alter in der Wahrnehmung von Altenhilfe- und PflegeschülerInnen - Eine Analyse im Ausbildungsbereich als Potential der Vernetzung von Alten- und Suchthilfe
  • Transcultural identity - Examining a new identity concept for the development of a scale


2013:

  • Akademisierung frühpädagogischer Fachkräfte - Professionelle Notwendigkeiten mit Blick auf Europa
  • Ansätze einer europäischen Erinnerungskultur
  • Eine aktuelle Befund-, Struktur- und Ursachenanalyse von Kinderarmut und politische Handlungsansätze im wohlfahrtsstaatlichen Vergleich
  • Begründungs- und Erklärungsmuster für schulisches Scheitern Jugendlicher aus Sicht der Schulsozialarbeit
  • Der Euro und die Krise der Europäischen Union
  • Härtere Sanktionen im Jugendstrafrecht - die Erweiterung jugendgerichtlicher Handlungsmöglichkeiten Warnschussarrest als Mittel zur Resozialisierung straffälliger Jugendlicher aus Sicht der Sozialen Arbeit?
  • Integration der Genderperspektive in die europäische Strategie zur Inklusion der Roma
  • Kinderschutz in Europa: Eine Gegenüberstellung der Kinderschutzsysteme in England und Frankreich
  • Migrationsbedingte Mehrsprachigkeit als Herausforderung - Perspektiven für die Soziale Arbeit
  • Perspektiven der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland angesichts von Entwicklungen im europäischen Beihilferecht
  • Die Rolle der Sozialarbeit in der Palliativversorgung - Deutschland und die Schweiz im Vergleich
  • Soziale Arbeit in Palästina
  • Vergleich Deutschland - Polen Die Privatisierung sozialer Dienstleistungen im Bereich Kinderbetreuung
  • Zukunftsperspektiven für Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft


2012:

  • Alkohol in der Schwangerschaft Kindeswohlschutz vs. Autonomie der Mutter-Überlegungen zur Verhinderung des Fetalen Alkoholsyndroms (FAS) mit Blick auf Gesetzeslagen in ausgewählten Ländern und die Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Der Berufswahlorientierungsprozess von Oberstufenschüler/-innen im deutsch-englischen Vergleich Der Übergang von Schule in Ausbildung/Studium
  • Binationale Partnerschaften und Familien - Herausforderungen und Copingstrategien bei deutsch-lateinamerikanischen Partnerschaften und Familien mit Lebensmittelpunkt in Deutschland
  • Elternarbeit und Elternaktivierung in der stationären Kinder- und Jugendhilfe
  • Kompetenzen von SozialarbeiterInnen im Pflegekinder- und Adoptionsdienst der Jugendämter zum fetalen Alkoholsyndrom (FAS) Ein empirischer Vergleich der Sichtweisen von SozialarbeiterInnen und Pflege- und Adoptiveltern
  • Leitfaden zur systematischen Personalentwicklung der Caritas-Behindertenwerk GmbH
  • Partizipation im Alter - Untersuchung des politisch-strategischen Konzepts des aktiven Alterns in den Kommunen unter Berücksichtigung sozial benachteiligter älterer Menschen
  • Die Privatisierungstendenzen von sozialen Einrichtungen in Europa und die Auswirkungen auf die Disziplin und Profession der Sozialen Arbeit - Ein Ländervergleich zwischen Großbritannien, Deutschland und Finnland


2011:

  • Chancen und Risiken von Sozialen Online-Netzwerken für internationale Freiwilligendienste - Ein Konzept zur sachgerechten Thematisierung in der pädagogischen Begleitung junger Freiwilliger im Freiwilligendienst
  • Die Sozialisationsinstanz Familie im Kontext von Bildung und Berufswahl
  • Welche Bildungschancen bietet der Freiwilligendienst für junge Menschen? Jugendfreiwilligendienst als Lerndienst


Weitere häufig gestellte Fragen zur Bewerbung finden Sie hier:

FAQs zum Masterstudiengang

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung:
Online-Anmeldung zum Masterstudiengang

Ansprechpartnerin:
Katrin Lake, M.A.
E-Mail: k.lake(at)katho-nrw.de
Telefon: 0221 - 7757 434

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2020