Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Informationen zum Masterstudiengang

,,Innovationsmanagement in der Sozialen Arbeit. M.A.“
mit den Schwerpunkten
·    Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

·    Klinische Sozialarbeit

 

Ziele des Masterstudiengangs
Ziel des Masterstudiengangs "Innovationsmanagement in der Sozialen Arbeit" ist es, die Absolvent_innen zu befähigen, forschungs- und evidenzbasiert praxisorientierte Innovationsprozesse in Handlungsfeldern und Einrichtungen der Sozialen Arbeit nachhaltig zu gestalten (zu „managen“), mithin über die Kompetenzdimensionen des Wissens, Könnens und der Haltung zu verfügen, um Innovationsprozesse im Ausgang von einer Defizitanalyse zu planen, transdisziplinär durchzuführen sowie deren Implementierung sachgerecht zu evaluieren.


Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

Der Studiengang richtet sich an Absolvent_innen von Bachelor- und Diplomstudiengängen der Fachrichtungen Soziale Arbeit oder vergleichbarer human- und sozialwissenschaftlicher Studiengänge. Insbesondere sind auch Studierende angesprochen, die Interesse an einer Promotion haben.
Zulassungsvoraussetzungen sind eine (voraussichtliche) Durchschnittsnote von in der Regel mindestens 2,0 sowie eine Darlegung der studiengangsspezifischen Motivation mittels eines Profilbogens. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.


Tätigkeitsbezug
Der Masterstudiengang bereitet spezialisierend und vertiefend zum einen generell auf Tätigkeiten und Leitungsfunktionen innerhalb der Sozialen Arbeit und ihrer Einrichtungen vor, die einen hohen Planungs-, Entwicklungs-, Forschungs- und Projektleitungsanteil haben. Zum anderen erfolgt durch die Wahl eines Schwerpunktthemas eine zusätzliche Qualifizierung für eine Tätigkeit im Handlungsfeld „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ oder im Handlungsfeld „Klinische Sozialarbeit“.


Studienorganisation
Der MA-Studiengang ist als viersemestriges Vollzeitstudium konzipiert und so aufgebaut, dass studienbegleitend eine Praxistätigkeit in Teilzeit möglich ist. Die Präsenzphasen des Studiums sind auf Dienstag und MIttwoch und einige Blockveranstaltungen konzentriert.

 

Aufbau, Modulstruktur und Kompetenzerwerb des Masterstudiengangs
Die Modulstruktur ist hier einsehbar.

Im Studium erwerben die Studierenden in 8 Modulen neben der generellen Kompetenz, Innovationsprozesse in der Sozialen Arbeit gestalten zu können (Module 1, 2, 3 und 6), zusätzliche handlungsfeldspezifische Sachkompetenzen in einem der beiden Schwerpunktthemen (Module 4, 5, 7 und 8) mit dem Ziel, handlungsfeldspezifische Innovationen definieren, initiieren, diskutieren, durchführen und/oder weiterentwickeln zu können. Weitere Infromationen fidnen Sie im Modulhandbuch.

 

Schwerpunkt: Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Im Zentrum dieses handlungsfeldbezogenen Schwerpunktes steht die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe als spezialisiertes Arbeitsfeld mit wissenschaftlicher Ausrichtung und innovativen methodischen Entwicklungen. Durch die Auseinandersetzung mit zentralen und aktuellen Themenstellungen wird eine Ausweitung und Vertiefung der adressaten-, konzeptions- und organisationsbezogenen Expertise der Studierenden für die verschiedenen Handlungsfelder der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe angestrebt. 

 

Schwerpunkt: Klinische Sozialarbeit
Klinische Sozialarbeit widmet sich als Fachsozialarbeit der Gesundheitsförderung sowie der Prävention, Behandlung und Beratung bei körperlichen, geistigen und/oder psychischen Störungen und Belastungen. Aufbauend auf dem Bachelor-Grundlagenwissen wird hier auf aktuelle Entwicklungen in Theoriebildung, Forschung, Konzepten und Methoden eingegangen, die für Innovationsgestaltungen in der Klinischen Sozialarbeit relevant sind.

Studienverlauf
Den Studienverlauf können Sie hier sehen.

Forschungsorientierung
Der Masterstudiengang ist forschungs- und entwicklungsorientiert. Obgleich der Schwerpunkt auf anwendungsbezogener Forschung liegt, spielen auch Fragestellungen der Grundlagenforschung eine wichtige Rolle. Studierende sollen mithilfe eigener Forschungsarbeiten befähigt werden, komplexe Fragestellungen zu erforschen, innovative Methoden und Lösungsansätze für Praxisfelder zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren. Darüber hinaus wird mit den Forschungs- und Entwicklungsprojekten die Weiterentwicklung von Disziplin und Profession sozialer Arbeit in unterschiedlichen Arbeitsfeldern angestrebt.
 

Lehr- und Lernformen
Lehr- und Lernformen sind u.a. Vorlesungen, Seminare, Team- und Projektarbeit, individuelles Lernen und Literaturstudium, E-Learning, Forschungswerkstätten.

 
Prüfungen
Die Prüfungen werden studienbegleitend in Form von Hausarbeiten, Modulportfolios und Projektberichten durchgeführt. Der Studiengang schließt mit einer 60-80seitigen Masterthesis ab.
 

Qualifikation
Der Masterstudiengang schließt mit dem akademischen Titel „Master of Arts in Social Work (M. A.)” ab. Die Absolvent_innen erwerben damit die akademische Voraussetzung für eine Promotion und die Zugangsvoraussetzungen zu PhD-Programmen. Der Abschluss befähigt zu Tätigkeiten im höheren Dienst.
 

Fristen und Bewerbung
Das Studium beginnt jährlich zum Wintersemester. Pro Studienjahr werden ca. 36 Studierende (18 pro Schwerpunkt) aufgenommen. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai eines Jahres. Die Auswahl erfolgt auf der Basis der schriftlichen Bewerbungsunterlagen und ggf. von Bewerbungsgesprächen.

Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier:
Bewerbung zum Masterstudiengang "Innovationsmanagement in der Sozialen Arbeit"


Häufig gestellte Fragen zum Masterstudiengang und zur Bewerbung finden Sie hier:
FAQs zum Masterstudiengang

Das Modulhandbuch und den Informationsflyer zum Studiengang finden Sie hier:
Unterlagen zum Masterstudiengang

    Kontakt

    Studiengangsleitung:
    Prof. Dr. phil. Armin G. Wildfeuer

    E-Mail: a.wildfeuer@katho-nrw.de

    Ansprechpartnerin:

Katrin Lake, M.A.
E-Mail: k.lake(at)katho-nrw.de
Telefon: 0221 - 7757 434

Gerne kann auch per E-Mail ein individueller Termin zur persönlichen oder telefonischen Beratung vereinbart werden.

Potentielle BewerberInnen sollten vorab einen Blick in die FAQ's zum Masterstudiengang Soziale Arbeit werfen.

    Links

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019