Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

WeHe diskutierten mit Prof'in Dr. Sabine Dörpinghaus

Von links nach rechts: Frau Wanda Pohl; Frau Lilian Hadj, Frau Prof'n Sabine Dörpinghaus, Frau Sara Schmelzer, Frau Nora Finkenrath

Gemeinsam mit „werdenden Hebammen“ diskutierte Frau Prof‘in Dr. Sabine Dörpinghaus beim WeHe-Treffen am 25.01.2014 in Duisburg über aktuelle Modelle und Konzepte im Bereich der Hebammenkunde. Frau Prof‘in Dörpinghaus stellte sich einer kritischen Diskussion der Teilnehmerinnen, die aus dem gesamten Bundesgebiet an die Duisburger Hebammenschule angereist waren.

Diskutiert wurde einerseits die „Notwendigkeit“ einer rein naturwissenschaftlich-technischen Perspektive in der Hebammenkunde, insbesondere vor dem Hintergrund in interdisziplinären Diskussionen Gehör zu finden. Andererseits, in Abgrenzung dazu, eine Sichtweise, die um das „Phänomenale“ ergänzt werden könnte. Der folgend, führte Prof‘in Dörpinghaus aus, dass das Merkmal der „Lebendigkeit“ bzw. „lebendigen Beziehungs-gestaltung“ für das Hebammenwesen auch aus einem wissenschaftlichen Blickwinkel Bestand habe, hierzu müsse allerdings eine wissenschaftstheoretische Betrachtung bemüht werden. Sie verdeutlichte ihre Ausführungen anhand von praktischen Beispielen, wie der Mikroblutuntersuchung (MBU): die Invasivität dieser Untersuchungsmethode alleine vor dem Hintergrund eines geringen Infektionsrisikos zu beurteilen (quantitatives Studienergebnis), würde der Erlebniswelt der Gebärenden nicht gerecht. Sie stellte ferner fest, dass die menschliche Entscheidungsfindung in  Form einer „inneren Gewissheit“ sich nicht allein in mathematischen Operationen abbilden lasse – hierfür wäre das Leben zu komplex. Sie plädierte dafür, auch philosophische, anthropologische und ontologische Sichtweisen verstärkt in den Blick zu nehmen, „nur so werde es der Hebamme ermöglicht, theoretisch fundiert Symptom und Phänomen im Sinne der Familie zu einer Einheit zusammenfassen.“

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014