Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für die einzelnen Studiengänge?

Ia) Zulassungsvoraussetzungen für die Bachelorstudiengänge

Der Zugang zum Studium setzt einen erfolgreichen Abschluss einer auf das Studium vorbereitenden schulischen sowie einer beruflichen Bildung als Gesundheits- und krankenpflegerin/ -pfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/ -pfleger, Altenpflegerin/ -pfleger oder Hebamme/ Entbindungspfleger voraus.

  • Die Zulassungskriterien für den Bachelor in der Pflegewissenschaften:

Zulassungsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang "Pflegewissenschaft" im Fachbereich Gesundheitswesen ist zusätzlich ein beruflicher Abschluss in einem Pflegeberuf und eine mindestens einjährige Berufserfahrung.

Über die Zulassung zum Studium wird in einem Bewerberverfahren entschieden, in dem folgende Kriterien bewertet werden:

1. Durchschnitt der Noten des Abschlusszeugnisses der schulischen Ausbildung

2. Durchschnitt der Noten aller berufsbezogenen und berufsbegleitenden Prüfungszeugnisse (z. B. Krankenpflegeexamen, Stationsleitungslehrgang usw.)  

3. Zeiten der Berufstätigkeit

4. Soziales und kirchliches Engagement

Alle genannten Kriterien können nur dann berücksichtigt werden, wenn sie durch Zeugnisse, Beurteilungen, Bescheinigungen bzw. Belege nachgewiesen sind. Im Rahmen des Bewerberverfahrens kann zu einem Einzelgespräch eingeladen werden. Die Auswahl der Studierenden erfolgt über eine nach diesen Kriterien erstellte Rangliste. Sie werden also nicht bezogen auf ihre Person und Qualifikation beurteilt, sondern immer im Wettbewerb mit den anderen Studienplatzbewerbern.

 

 

  • Die Zulassungskriterien für den Bachelor in der Hebammenkunde

Zulassungsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang "Hebammenkunde" im Fachbereich Gesundheitswesen ist zusätzlich eine abgeschlossene Ausbildung zur Hebamme mit der gültigen Erlaubnis zur Berufsausübung.

Über die Zulassung zum Studium wird in einem Bewerberverfahren entschieden, in dem folgende Kriterien bewertet werden:

1. Durchschnitt der Noten des Abschlusszeugnisses der schulischen Ausbildung

2. Durchschnitt der Noten aller berufsbezogenen und berufsbegleitenden Prüfungszeugnisse (z.B. Hebammenexamen, zertifizierte Fort- und Weiterbildung usw.)

3. Zeiten der Berufstätigkeit

4. Soziales und kirchliches Engagement

Alle genannten Kriterien können nur dann berücksichtigt werden, wenn sie durch Zeugnisse, Beurteilungen, Bescheinigungen bzw. Belege nachgewiesen sind. Im Rahmen des Bewerberverfahrens kann zu einem Einzelgespräch eingeladen werden. Die Auswahl der Studierenden erfolgt über eine nach diesen Kriterien erstellte Rangliste. Sie werden also nicht bezogen auf ihre Person und Qualifikation beurteilt, sondern immer im Wettbewerb mit den anderen Studienplatzbewerbern.

Ib) Studienbewerber ohne Fach-/Hochschulreife

Die KatHO NRW bietet auch Bewerbern ohne Fach-/Hochschulreife die Möglichkeit, sich um einen Studienplatz zu bewerben. Für diese gelten die Regelungen der Zulassungsbestimmungen des Hochschulgesetzes NRW. Sie können unter bestimmten Voraussetzungen, wenn sie eine berufliche Bildung durchlaufen haben, auch ohne Hochschulreife das Studium an unserer Hochschule aufnehmen.

Von den BewerberInnen für die Studiengänge der Pflegewissenschaft und der Hebammenkunde ohne Hoch- oder Fachhochschulreife wird eine 3-jährige Berufsausübung vorausgesetzt.

 

 

Ic) Wie viel soziales Engagement ist notwendig und was fällt unter soziales Engagement?

Nähere Informationen folgen in Kürze.

 

 

Id) Muss ich katholisch sein, um hier studieren zu dürfen?

An der KatHO NRW sind Studierende aller (Glaubens-)Richtungen willkommen.

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014