Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Psychologischer Dienst


Der psychologische Dienst bietet allen immatrikulierten Studierenden an der KatHO kostenlose Hilfe und Beratung an.

Wenn Sie Rat suchen, nehmen Sie Kontakt mit dem psychologischen Dienst auf. In einem Vorgespräch wird der Beratungswunsch näher bestimmt. Gemeinsam wird ein individuelles Beratungskonzept erarbeitet. Im Anschluss daran kann eine Einzelberatung angeboten werden. Ggf. ist auch eine Weitervermittlung zu einer Psychotherapie möglich.

Psychologischer
Dienst

Dipl. Psych. Rita Becker
Telefon:+49 (0)221 - 7757 - 138
Telefax:+49 (0)221 - 7757 - 180
E-Mail:r.becker(at)katho-nrw.de
Raum:100
Sprechzeiten:donnerstags 13 - 14 Uhr
Anschrift:Wörthstraße 10
D - 50668 Köln

Der Psychologische Dienst bietet allen immatrikulierten Studierenden an der KatHO kostenlose Hilfe und Beratung an.

Schwerpunkte der Beratungsanlässe sind:

•    Arbeitsorganisation
•    Konzentrationsförderung
•    Stärkung von sozialen Kompetenzen
•    Ängste vor Leistungsversagen
•    Ängste, vor Gruppen zu reden
•    Berufliche Perspektiven

Die Bearbeitung der Themen erfolgt in Gruppen oder auf Wunsch in Einzelberatung.

Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Termine werden individuell vereinbart.


Gruppenangebote Sommersemester 2018

Schreib-Coaching (für Bachelor)

Wissenschaftliches Schreiben ist erlernbar! Es werden die einzelnen Schritte im Schreibprozess vorgestellt und eingeübt: Ideensammlung, Themenfindung und –eingrenzung, Auswertung der Literaturrecherche, einen wissenschaftlichen Text lesen und exzerpieren, Fließtext schreiben.
Zudem werden Möglichkeiten erörtert, mit Schreibblockaden umzugehen.

Termine:1. Gruppe: 26. April und 3. Mai, jeweils von 9 bis 13.00 Uhr
                  2. Gruppe: 14. Juni und 21. Juni, jeweils von 9 bis 13.00 Uhr
Anmeldung: per Email bis zum 22. April

Biografiearbeit


In vielen Situationen wird oft unsere eigene Erinnerung aktiviert. Wir sagen: "Das kenne ich" oder "Bei mir war das ganz anders". Diese Erinnerungsfähigkeit das "autobiografische Gedächtnis" genannt. Wir können fragen, wie es früher war, was wir dort erfahren haben und wie wir geprägt worden sind.
Diese gespeicherten Lebenserfahrungen spielen eine große Rolle für unser gegenwärtiges Denken und Handeln.
Ziel der Biografiearbeit ist über das Verstehen hinaus das innere Annehmen und Akzeptieren der eigenen Geschichte. Dies lässt neue Handlungsmöglichkeiten in der Gegenwart zu und fördert ein positives Selbstkonzept.
Termine: fünfmal zwei Zeitstunden; die Termine werden gemeinsam festgelegt.
Anmeldung: per Email bis zum 22. April

Autogenes Training

Das Autogene Training ist eine klassische Entspannungsmethode. Sie ist eine Selbstsuggestion im Dienste einer Stressprävention.
Schon nach kurzer Übungszeit können Sie das Training selbstständig anwenden und bei passender Gelegenheit einsetzen.

Termine: achtmal eine Zeitstunde; die Termine werden gemeinsam festgelegt.
Anmeldung: per Email bis zum 22. April


Prüfungen souverän und entspannt bewältigen

Wie kann ich mich gut auf eine Prüfung vorbereiten? Welche Lernstrategien sind hilfreich? Wie kann ich Prüfungsangst begegnen? Was kann ich bei einem black-out tun?
In diesem vierteiligen Kurs erfahren Sie anhand von Übungen, wie Sie mit diesen und weiteren Fragen adäquat umgehen können.

Termine: viermal zu je zwei Zeitstunden. Die genauen Termine werden gemeinsam festgesetzt.
Anmeldung: per Email bis zum 12. Mai

 

Für alle, denen der Schritt in die persönliche Beratung (noch) zu schwer fällt oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, bietet das Kölner Studierendenwerk eine anonyme psychologische Online-Beratung durch ein geschultes Beratungsteam an.

Informieren Sie sich hier:  http://www.kstw.de/ Oder gleich zum

Beratungsportal: https://koelner-studierendenwerk.beranet.info/

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2018