Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

 

ARTE interviewt Frau Prof. Dr. Sabine Dörpinghaus zum Thema Kaiserschnitt (04.10.2016, Köln)

Innerhalb von nur zwei Jahrzehnten haben sich die Kaiserschnittraten in den meisten Industrienationen mehr als verdoppelt. Vor diesem Hintergrund muss die hohe Kaiserschnittquote als gesellschaftliches Alarmsignal gedeutet werden. Der Fernsehsender ARTE interviewte für einen internationalen Dokumentationsfilm Frau Prof. Dr. Sabine Dörpinghaus zu den Entwicklungen dieses weltweiten Trends. Die Professorin betont: „Auch wenn wir in einer Zeitepoche des mechanistischen Denkens, der Selbstoptimierung und Maximierungslogik leben, bleibt bei einer Geburt doch der Moment des Angewiesenseins, der Bedürftigkeit und Brüchigkeit und diese Phänomene lassen sich nicht durch den technischen Zugang der Sectio bekämpfen. Die hohe Quote ist ein Stachel, der auf die Fehlentwicklungen unserer modernen rationalistischen Gesellschaft verweist. Die Frage ist, warum der moderne Mensch das leibliche Erleben in Form eines Betroffenwerdens auch unter der Geburt abwählt, wenn Menschsein doch immer auch bedeutet berührt zu werden.“

In dem Interview greift die Professorin für Hebammenkunde auch die neueste geburtsmedizinische „Errungenschaft Kaisergeburt“ auf. Sie gibt zu bedenken, dass Hebammen und Mediziner_innen mittlerweile in einem reinen Technikzugang sozialisiert sind und sie nicht mehr die Einseitigkeit ihres handelnden Zugangs erkennen. Eine Fokussierung auf die reine Technik, wie sie bei der Kaisergeburt geschieht, stellt eine „Simplifizierung des Problems“ dar. In dem Beitrag plädiert Prof. Dörpinghaus deutlich für eine Einbettung solcher Eingriffe in das Zwischenmenschliche – und nicht der Zwischenmenschlichkeit in die Eingriffe.

Zum Beitrag gelangen Sie hier oder www.arte.tv/guide/de/060770-000-A/kaiserschnitt-die-kontroverse

 

Kontakt und weitere Informationen:

Prof. Dr. Sabine M. Dörpinghaus

Tel. 0221 – 7757 340
E-Mail: s.doerpinghaus(at)katho-nrw.de

 

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014