Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

 

Lehrprobe erstmals auch an einer Hebammenschule (22.10.2015, Köln)

(Von links nach rechts) Frau Prof. Dr. Dörpinghaus, Alexandra Elisabeth Struck, Natalie Suska, Petra Kahlberg-Spix (Schulleiterin), Lilly Braun, Prof. Dr. Brühe, Pia Berges, Annette Berthold, Annette Siebers, Beate Schröter (Institutsleitung)

Erstmals seit Gründung des Fachbereichs Gesundheitswesen an der Abteilung Köln im Jahr 1994 legten im Oktober diesen Jahres sechs angehende Lehrerinnen für Pflege und Gesundheit, mit der Grundausbildung zur Hebamme und langjähriger Berufserfahrung in diesem Bereich, ihre Prüfungslehrprobe innerhalb des Masterstudiums an einer fachspezifischen Einrichtung, der Hebammenschule in Bensberg ab. Bereits seit 1997 nimmt die KatHO in ihre (seinerzeit Diplom- und jetzt) Masterstudiengänge Hebammen auf, welche ihre Lehrproben bisher jedoch in fachfremden Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens ablegten.

In der Lehrprobe sollen die Studierenden zeigen, dass sie in der Lage sind, aus einem fachlich relevanten Thema eine Unterrichtsstunde im Umfang von maximal 45 Minuten vorzubereiten und durchzuführen. In dem anschließenden Reflexionsgespräch sollten die Studierenden den Prüfern ihre Fähigkeiten zur kritischen Betrachtung von Vorbereitung und Durchführung der Lehrprobe nachweisen. Im Zusammenhang mit der Hebammenschule wurde es nun möglich, dass die Studierenden den Hebammenschülerinnen fachwissenschaftliche Aspekte der Hebammenkunde aus einer entsprechend spezifischen didaktischen Sichtweise vermitteln konnten.

2016 wird die Kohorte voraussichtlich ihr Studium mit dem Master of Arts abschließen. Vier der Masterstudierenden absolvierten 2014 an der KatHO bereits erfolgreich den Bachelor of Science in Midwifery.
Die Studieninhalte im Masterstudiengang „Lehrer/innen Pflege und Gesundheit“ befähigen zur Handlungskompetenz im Lehrkontext beruflicher Bildung. Das heißt: Unterricht zu planen, durchzuführen, zu evaluieren, individuelle Lern- und Gruppenprozesse vor dem Hintergrund einer Lerndiagnostik zu steuern und im Schulteam kooperativ mitzuarbeiten. Der Studiengang ermöglicht somit, Lehraufgaben in Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens wahrzunehmen.

Weitere Informationen und Redaktion: s.doerpinghaus(at)katho-nrw.de

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014