Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

News

Neues Forschungsprojekt am DISuP: "PEPE - Kids" !

Entwicklung eines psychoedukativen Präventionsprogramms für Kinder und Jugendliche suchtkranker Eltern in Entzugsbehandlung (2018-2021)


Im Rahmen dieses Projektes, das vom Gemeinsamen Bundesausschussses über drei Jahre bis 2021 gefördert wird, wird eine umfassende psychoedukative Maßnahme für Kinder und Jugendliche von Eltern in der qualifizierten Entzugsbehandlung (Alkohol, Drogen) entwickelt. Diese soll insbesondere einfach im klinischen Setting implementierbar sein und altersgerecht die psychosozialen Ressourcen der Kinder und ihre Fähigkeiten der Problem- und Stressbewältigung fördert.

mehr

News aus dem Forschungsprojekt "Crystal Meth und Familie II":

Am Montag, den 05.03.2018, stellte das „Deutsche Institut für Sucht- und Präventionsforschung“ (DISuP) der Katholischen Hochschule NRW mit einer Fachtagung im „Deutschen Hygiene-Museum“ in Dresden, interessierten Fachkräften verschiedener Fachrichtungen, insbesondere der Suchtkrankenversorgung und Jugendhilfe, die ersten Ergebnisse des Forschungsprojekts „Crystal Meth und Familie II“ der Öffentlichkeit vor. Die von der KatHO NRW veranstaltete Tagung fand im Rahmen des durch das Bundesministerium für Gesundheit geförderten zweieinhalbjährigen Projektes statt.

mehr

Kooperationspartner Prof. Dr. Isfort erhält Deutschen Pflegepreis 2017 - wir gratulieren!

Prof. Dr. Michael Isfort vom Fachbereich Gesundheitswesen der KatHO NRW sowie Leiter der Abteilung "Pflegearbeit und -beruf" und stellv. Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstands des Deutschen Instituts für Angewandte Pflegeforschung e.V. (www.dip.de) hat den Deutschen Pflegepreis 2017 erhalten.

 

Das Deutsche Institut für Sucht- und Präventionsforschung DISuP konnte in der Vergangenheit Herrn Prof. Dr. Isfort sowohl als Co-Projektleitung als auch als wissenschaftlichen Beirat in verschiedenen Projekten v.a. zum Themenfeld Sucht im Alter mit seiner Expertise gewinnen und erleben. Wir freuen uns sehr für den überaus geschätzten Kollegen und gratulieren aufs Herzlichste!

mehr
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2018