Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

PROMOS Stipendienprogramm

Allgemeines

Das Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen, kurz PROMOS, versucht mit Stipendien für kurzfristige Auslandsaufenthalte von einem bis sechs Monaten einen wichtigen Beitrag zur Realisierung der Mobilitäts-Ziele im Rahmen der Bologna-Reform zu leisten. PROMOS wird durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Neben der Steigerung der bestehenden Studierendenmobilität an deutschen Hochschulen besteht für die KatHO NRW die Möglichkeit, hierbei und innerhalb der Internationalisierungsstrategie Schwerpunkte zu setzen.

Förderberechtigung

Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende der KatHO NRW, die

- die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder
- Deutschen gem. § 8 Absatz 1 Ziffer 2ff., Absatz 2, 2a und 3 BAFöG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter: www.das-neue-bafoeg.de) oder
- als nicht deutsche Studierende an der KatHO NRW mit dem Ziel eingeschrieben sind, einen Studienabschluss zu erreichen.

Fördermöglichkeiten

Praktika weltweit außer in Ländern des ERASMUS-Raums (d.h. außer in Ländern der EU sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, der Türkei und Mazedonien)
Dauer: sechs Wochen bis sechs Monate

Studienaufenthalte weltweit an einer Hochschule, mit der die KatHO NRW kein ERASMUS-Abkommen unterhält
Dauer: ein Monat bis sechs Monate

Forschungsaufenthalte weltweit, die durch die Anfertigung einer Bachelor- oder Masterthesis begründet sind. Während des Auslandsaufenthalts dürfen keine regulären Veranstaltungen an einer Hochschule besucht werden; der Fachbereich muss das Vorhaben uneingeschränkt unterstützen.
Dauer: ein Monat bis sechs Monate

Zeitrahmen

Förderfähig sind Vorhaben im Zeitraum von 01.01 bis 31.12. eines Kalenderjahres.

Förderleistungen

Teilstipendium: Beitrag zu den Kosten des monatlichen Lebensunterhalts gemäß den Förderraten des DAAD. Der Stipendiensatz liegt derzeit bei 300,00 EUR pro Monat.

Fahrtkostenzuschuss: In Ausnahmefällen werden Fahrtkostenzuschüsse vergeben, deren Höhe abhängig vom Zielland ist.

Hinweis: Auch wenn der Auslandsaufenthalt länger dauert, vergibt die KatHO NRW in der Regel Teilstipendien für einen Zeitraum von zwei Monaten. Die Höhe eines Stipendiums beträgt demnach in der Regel 600,00 EUR (300,00 EUR x 2 Monate).

In einigen Ländern weicht die monatliche Förderrate ab:

400,00 EUR: Bangladesch, Brasilien, Burundi, VR China, Dschibuti, Gabun, Guinea, Guyana (frz.), Haiti, Honduras, Hongkong, Israel, Jamaika, Korea, DVR Nord, Korea Süd, Kuba, Liberia, Niger, Palästinensische Gebiete, Ruanda, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Sudan, Tansania, Trinidad und Tobago, Tschad, Uruguay, USA (Ost und West), Venezuela

500,00 EUR: Angola, Japan, Demokratische Republik Kongo, Südsudan

Auch bei Ausreisen in diese Länder vergibt die KatHO NRW Teilstipendien für einen Zeitraum von zwei Monaten. Die Höhe des Stipendiums beträgt dann 800,00 EUR (400,00 EUR x 2 Monate) bzw. 1000,00 EUR (500,00 EUR x 2 Monate).

BAFöG-EmpfängerInnen sind dazu verpflichtet, ihrem BAFöG-Amt den Bezug eines PROMOS-Stipendiums anzuzeigen. Das PROMOS-Teilstipendium bleibt bis zu einem Betrag von 300,00 EUR pro Monat anrechnungsfrei. Der PROMOS-Fahrtkostenzuschuss wird auf den Fahrtkostenzuschuss des BAFöG angerechnet.

EmpfängerInnen anderer Stipendien (z.B. von Stiftungen) nehmen vor der Bewerbung Kontakt mit dem International Office der KatHO NRW in Köln auf, um zu prüfen, ob für sie Ausschlusskriterien zutreffen.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2019/20 ist der 15. April 2019.

Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2020 ist der 14. Oktober 2019.

Bewerber/innen reichen bis zu diesem Tag ihre Unterlagen im Studierendensekretariat oder im International Office an ihrem KatHO-Standort ein. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Eingangsstempel der KatHO NRW. Bewerbungen, die später eintreffen oder unvollständig sind, werden aus formalen Gründen im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt.

Im Merkblatt "Hinweise für PROMOS-Bewerbungen" im Download-Bereich finden Sie wichtige Informationen zur Gestaltung Ihrer Bewerbung und zu den erforderlichen Unterlagen.Bitte reichen Sie nur vollständige Unterlagen ein! Das International Office Ihres KatHO-Standorts unterstützt Sie gern bei allen Fragen.  

Prüfung der Bewerbungen
Nach Eingang der Bewerbungen werden diese inhaltlich geprüft und es werden eine Rang- und eine Nachrückerliste der KandidatInnen erstellt, in denen folgende Kriterien Anwendung finden: 

* Qualifikation/Studienleistungen
* Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthalts für das weitere Studium
* einschlägige Kenntnisse der Arbeitssprache
* Kenntnisse der aufnehmenden Institution/Hochschule
* Kenntnisse des Ziellandes (Geographie, Politik, Gesellschaft)
* Gesellschaftlich-soziales Engagement bzw. Interessen
* Motivationsschreiben

Anschließend werden die Bewerbungen mit den Rang- und Nachrückerlisten an das International Office in der Zentralverwaltung der KatHO NRW weitergeleitet, wo eine formale Letztprüfung stattfindet. Von dort werden ab 15. Juli 2019 die Bewilligungsbescheide für das Wintersemester 2019/20 verschickt.

Formulare für PROMOS-Bewerbungen / für PROMOS-Aufenthalte

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019