Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Forschungsreferent*in für Innovation am Standort Aachen

Die beiden staatlich refinanzierten kirchlichen Hochschulen des Landes NRW – Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW) und Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH RWL) – werden im Rahmen des Bund-Länder-Programmes ‚Innovative Hochschule‘ gefördert und bauen das Transfernetzwerk Soziale Innovation (s_inn) auf. Damit soll der forschungsbasierte Ideen- und Wissenstransfer im Sozial- und Gesundheitswesen gefördert und die Third Mission gestärkt werden. Gründe gesellschaftlicher Benachteiligung und Ausgrenzung werden in den Blick genommen und Konzepte für deren Abbau entwickelt und vermittelt. Im Rahmen von s_inn werden eine Agentur für Transfer und Soziale Innovation sowie mehrere Innovation-Labs mit den Themenschwerpunkten: Alternde Gesellschaft, Inklusion von Menschen mit Behinderung, Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte und gesellschaftliche Segregation aufgebaut.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist für den Standort Aachen der KatHO NRW eine Stelle zu besetzen als

                                   Forschungsreferent*in für Innovation

Die Stelle ist befristet bis einschließlich 31.12.2022 und hat einen Beschäftigungsumfang von 25 Wochenstunden.
Das Entgelt wird nach den Tarifbestimmungen des öffentlichen Dienstes gezahlt (TV-L). Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen kann ein Entgelt bis zu Entgeltgruppe 13 TV-L gezahlt werden.

Aufgaben:

  • Initiierung, Konzeptionierung, Organisation und Durchführung konkreter, forschungsbasierter Transferaktivitäten
  • Entwicklung und Erprobung neuer innovativer und partizipativer Transferformate
  • Unterstützung von Hochschulangehörigen bei der Anbahnung, Organisation und Verstetigung von Transferprojekten in Kooperation mit den Praxispartnern
  • Konzeptionierung von Transferaktivitäten und –formaten in enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Transfer und Soziale Innovation


Voraussetzungen:

  • Master- oder vergleichbarer Abschluss im Bereich der Sozialen Arbeit, Theologie, Sozial-, Geistes-, Gesundheits- oder Kulturwissenschaften
  • Vertiefte Kenntnisse des Gesundheits- und Sozialwesens im Themenbereich „Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte“
  • Erfahrungen in forschungsbasierten Transferprojekten, erwünscht
  • Selbständige, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise


Die Bewerber*innen sollten sich mit den Zielen der Katholischen Kirche und der KatHO NRW identifizieren.
Bewerber*innen mit Schwerbehinderung erhalten bei gleicher Eignung den Vorrang.

Aussagefähige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per Mail (alle Dokumente in einer pdf-Gesamtdatei, max. 10 MB) bis spätestens 25.01.2019 an bewerbung(at)katho-nrw.de

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
-Vertrauliche Personalsache-
Wörthstraße 10, 50668 Köln


Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Dirk Johann gerne zur Verfügung. Telefontermine bitte per Mail (d.johann(at)katho-nrw.de) abstimmen.

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019