Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in "Koordination MA-Studiengang" an der Abteilung Paderborn

Die Katholische Hochschule Nordrhein Westfalen (KatHO NRW) mit den Abteilungen in Aachen, Köln, Münster und Paderborn ist bundesweit die größte staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie bereitet auf der Grundlage eines christlichen Menschen- und Weltbildes durch praxisbezogene wissenschaftliche Lehre auf Berufe des Sozialwesens, des Gesundheitswesens und des kirchlichen Dienstes vor. In diesem Zusammenhang nimmt sie auch Forschungs- und Entwicklungsaufgaben wahr.

An der Abteilung Paderborn ist am Fachbereich Sozialwesen voraussichtlich zum  01. Juli 2017 die Stelle

einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters als Promotionsstelle im Umfang von 50 % zu besetzen.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Stelle ist die Koordination des MA-Studiengangs „Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit“ sowie dessen konzeptionelle Weiterentwicklung und Evaluation in Kooperation mit der Studiengangsleitung. Das bedeutet u.a. Beratung und Unterstützung von Studierenden z.B. bei der Aufnahme von (Praxis)-Forschungsprojekten, Gestaltung von Kooperationsbeziehungen zu Praxiseinrichtungen, Unterstützung bei der Durchführung von Forschungskolloquien und die Bereitstellung von Informationen zum Thema Promotion.

Darüberhinaus gehört die Mitarbeit in studiengangsübergreifenden Zusammenhängen und Gremien der Hochschule zum Aufgabenspektrum.

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • Master nach einem Bachelorabschluss im Bereich Soziale Arbeit, Public Health, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbarem sozialwissenschaftlichem Studium oder Diplom
  • belegbares Promotionsvorhaben
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Interesse an der Konzeption und Organisation von Hochschulentwicklungsprozessen
  • Interesse an der Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen


Wir erwarten zudem die Fähigkeit zum strategischen und konzeptionellen Denken und Arbeiten sowie Beratungskompetenz, Eigeninitiative und Selbstständigkeit.

Die zunächst bis zu 3 Jahre befristete Stelle ist an die Entwicklung einer wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) gebunden. Voraussetzung ist daher der Nachweis eines Promotionsvorhabens mit Zusage einer Universität zur dessen Betreuung.

Das Entgelt wird nach den Tarifbestimmungen des öffentlichen Dienstes gezahlt (TV-L). Je nach Abschluss kann ein Entgelt bis zu E 13 TV-L gezahlt werden.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer Schwerbehinderung erhalten bei gleicher Eignung den Vorrang.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten der Katholischen Kirche angehören, sie sollten sich mit den Zielen der Katholischen Kirche und der Hochschule identifizieren und ihre Verantwortung als Christen wahrnehmen.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 07. Juni 2017 zu richten an die

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
Abteilung Paderborn
z.Hd. Herrn Prof. Dr. Michael Böwer
- Vertrauliche  Personalunterlagen –
Leostr. 19
33098 Paderborn

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014