Artikel

UPDATE: Hochwasserkatastrophe in NRW – Unterstützung für Studierende (19.07.2021, KatHO NRW)

Foto: © Geolina163 (Wikimedia Commons / CC-License)

Das Ausmaß der Flutkatastrophe bestürzt uns sehr. Allen Hochschulangehörigen, die betroffen sind, sichern wir, soweit es uns möglich ist, unsere Unterstützung zu.

Prüfungen

Studierende, die auf Grund der Hochwasserschäden aktuell an Prüfungen nicht teilnehmen können oder Prüfungen versäumt haben, haben die Möglichkeit einen Antrag auf Rücktritt von den Prüfungen aus triftigen Gründen zu stellen. Die Antragsstellung geschieht formlos per E-Mail an die Prüfungsämter (pruefungsamt.sozialwesen(at)katho-nrw.de und s.wesselow(at)katho-nrw.de für das Gesundheitswesen). Der Antrag muss nicht vor oder am Tag der Prüfung, sondern kann jederzeit (auch nach der Prüfung) gestellt werden, sobald es Ihnen wieder möglich ist. Die Anträge werden wohlwollend geprüft.

Auch bei der Verlängerung der Abgabefrist für Bachelor- oder Masterthesen wenden Sie sich bitte an die Prüfungsämter.

Bei allen Fragen, die Hausarbeiten betreffen, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Betreuer_innen.

Benutzung der Räume

Selbstverständlich können Sie bei Bedarf und unter Einhaltung der geltenden Coronaschutzverordnung und Allgemeinverfügung die Räumlichkeiten der katho in Köln und Aachen zum Lernen und Arbeiten nutzen, falls es zu Hause nicht mehr geht.

Psychosoziale Beratung

Wenn Sie über Ihre belastenden Erfahrungen sprechen möchten, dann können Sie sich für eine Psychosoziale Beratung an Frau Nicole Mankel wenden. Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf: nicole.mankel(at)mail.katho-nrw.de.

Die Beratung kann online, telefonisch und in Präsenz angeboten werden. Sollte eine Kontaktaufnahme zwecks Terminvereinbarung per E-Mail nicht möglich sein, melden Sie sich bitte im Dekanatssekretariat des Fachbereiches Sozialwesen Köln unter der Nummer 0221-7757-134. Ihre Anfrage wird dann weitergeleitet.

Unterstützung

Für anderweitige Unterstützung (Notebooks, Arbeitsmaterial, Wohnraum, Dinge des täglichen Gebrauchs etc.) melden Sie sich bitte bei den unten angegebenen Ansprechpartner_innen – wir werden helfen und vermitteln, soweit es möglich ist.

Ansprechpartner_innen

Studierende können sich bei Rückfragen oder Unterstützungsbedarfen wenden an:

Prof. Dr. Heike Wiemert (Fachbereich Sozialwesen Köln), h.wiemert(at)katho-nrw.de, Telefon: 0221 7757-140;

Prof. Dr. Anke Helmbold (Fachbereich Gesundheitswesen Köln), a.helmbold(at)katho-nrw.de, 0221 7757-450;

David Topalidis (Abteilung Köln), d.topalidis(at)katho-nrw.de, 0221 7757-133;

Thomas Mießen (Abteilung Aachen), t.miessen(at)katho-nrw.de, 0241 60003-16.

Wir wünschen allen Betroffenen viel Kraft, Ausdauer und tatkräftige Unterstützung.

Prof. Dr. Hans Hobelsberger
Rektor

Bernward Robrecht
Kanzler

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2021