Artikel

Studierende setzen Zeichen gegen Homophobie und LGBTIQ-Feindlichkeit (03.04.2021, Münster)

Am Mittwoch der Karwoche hissten Lara Bösche und Marius Wirmer, Vertreter_innen des AStA der Abteilung Münster, mit Unterstützung des Dekanats eine Regenbogenfahne am Gebäude der katho an der Piusallee.

"Im Angesicht des Segnungsverbotes für homosexuelle Partnerschaften durch die Glaubenskongregation können und wollen wir nicht schweigen - auch und gerade als Studierende einer katholischen Hochschule", so kommentieren die beiden dieses Zeichen.
Auch Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeitende der Verwaltung der Abteilung Münster unterstützen diese Position: Nach ihrem Verständnis bildet die katho gerade als katholische Hochschule Studierende aus, damit sie durch ihren professionellen Einsatz für Menschen - gleich welcher Weltanschauung, Religion, kulturellen Prägung, ethnischer Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Identität und Orientierung - und für deren Beziehungen zum Segen werden.

Text:
Prof. Dr. Johannes Nathschläger
Prof. Dr. Bernward Winter

Fotos:
Prof. Dr. Johannes Nathschläger

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2021