Artikel

KatHO NRW trauert um Professor Herbert Feser (04.11.2020, KatHO NRW)

Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, trauert um ihren ehemaligen Professor Herbert Feser, der am 8. Oktober 2020 im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Als profilierter Hochschullehrer war er den Studierenden ein anerkannter Dozent in seinem Fachgebiet Psychologie mit den Schwerpunkten Entwicklungspsychologie, Pädagogische Psychologie und Sozialpsychologie.

Nach seinem Diplom-Studium der Psychologie an der Universität Würzburg war Herbert Feser zunächst als Psychologe beim Bundesministerium für Verteidigung beschäftigt, ehe er im Jahr 1972 in Psychologie und Philosophie promovierte. Anschließend wechselte der gebürtige Bayer zur Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die sich damals noch in Köln befand und dem Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit unterstellt war. Als Referent und Oberregierungsrat befasste er sich dort mit den Fachgebieten Drogen, Sucht und Psychohygiene. Gleichzeitig nahm er Lehraufträge an der Universität Würzburg und an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf wahr.

Als an der noch neuen Katholische Fachhochschule NW (KFH NW) in der Abteilung Aachen eine Professur für Psychologie ausgeschrieben wurde, bewarb sich Herbert Feser erfolgreich und wurde im März 1976 als hauptberuflich Lehrender für Psychologie, insbesondere Pädagogische Psychologie, eingestellt. Mit seiner ruhigen und freundlichen Art gewann er schnell das Interesse seiner Studierenden, mit denen er stets in gutem Kontakt stand. Darüber hinaus engagierte er sich in der Selbstverwaltung der Hochschule, als er von 1978 bis 1981 kurzfristig und mit vollem Einsatz die stellvertretende Abteilungsleitung am Standort Aachen übernahm. In dieser Zeit pflegte er auch gute Kontakte zu den kirchlichen und öffentlichen Stellen der Stadt im Dreiländereck. 1989 – zeitgleich zum 25-jährigen Jubiläum der KatHO NRW – wurde Herbert Feser zum Professor auf Lebenszeit ernannt.

In seinem 63. Lebensjahr ging Herbert Feser in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Wegbegleiter_innen und Kolleg_innen schätzten ihn als sehr profilierten Hochschullehrer mit vielseitigen Begabungen wie sein Sprachtalent oder seinen Sportsgeist. Die Studierenden erinnern sich vor allem an seine empathische und besonnene Art zurück – für sie war Herbert Feser ein kompetenter Dozent der Psychologie, dessen klaren Ausführungen sie gerne zuhörten und denen er stets ein auskunftsfreudiger Experte war.

Wir danken dem Verstorbenen für seinen Einsatz und sein Wirken. Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen verliert mit Herbert Feser einen angesehenen und geschätzten Kollegen, der all sein Wissen und Können stets in den Dienst unserer Hochschule stellte.

Prof. Dr. Hans Hobelsberger 
Rektor

Bernward Robrecht
Kanzler

Martin Spetsmann-Kunkel
Dekan

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2021