Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Rektor Hobelsberger ist bei einem Noten-Bonus für Abiturient_innen skeptisch (12.05.2020, KatHO NRW)

Rektor Hans Hobelsberger hält ein Corona-Bonussystem für Abiturient_innen für ungerecht denjenigen gegenüber, die insgesamt bessere Noten haben. „Und wenn alle einen Noten-Bonus erhalten, ist niemandem geholfen“, sagte er im Interview mit dem Domradio anlässlich der heute in NRW beginnenden Abiturprüfungen an den Gymnasien und Gesamtschulen. Hintergrund ist die jüngste Forderung des Deutschen Hochschulverbands (DHV), einen Noten-Bonus einzuführen für den Fall, dass das diesjährige Abitur infolge der Corona-Krise schlechter ausfallen sollte als im Durchschnitt der letzten Jahre. Sollten zum Beispiel die Abiturnoten 2020 im Schnitt 0,4 oder 0,5 Punkte schlechter sein, müssten die Schüler_innen einen Bonus bekommen.

Hobelsberger riet dazu, zunächst die Ergebnisse der Abiturprüfungen abzuwarten, auch wenn es auf der Hand liege, dass sich die Bildungsungerechtigkeit in Deutschland durch die Coronakrise weiter verschärfe: „Natürlich sind diejenigen Schülerinnen und Schüler im Vorteil sind, die bereits vor der Coronakrise gelernt haben, selbstständig zu arbeiten, und die zu Hause über die nötige technische Ausstattung für das Online-Lernen sowie über ausreichende Unterstützung durch die Eltern verfügen“, betonte der Rektor.

Als deutschlandweit größte Anbieterin des Studienfachs Soziale Arbeit ist an der Katholischen Hochschule NRW ohnehin nicht nur die Abiturnote ausschlaggebend: „Bei der Vergabe der Studienplätze beziehen wir in einem Punktesystem auch das soziale Engagement, ein absolviertes Freiwilliges Soziales Jahr oder Praktika im sozialen Bereich bei der Vergabe der Studienplätze mit ein“, sagte Hobelsberger. 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2020