Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

#kathoverbindet – Volume 1 (14.01.2020, Köln)

Prof´in Dr. Karla Verlinden bei ihrem Vortrag

Erste Veranstaltung des neuen Alumni-Konzepts des Fachbereichs Sozialwesen der Katholische Hochschule NRW – Abteilung Köln

Am 07. Januar 2020 lud der Fachbereich Sozialwesen gemeinsam mit dem Innovation-Lab Köln unter dem Motto „kathoverbindet“ zur ersten Alumni-Veranstaltung der ehemaligen Studierenden in die KatHO Köln ein. In lockerer Atmosphäre kamen knapp 60 Alumnis bei einem Stehcafé im Foyer zusammen. Die Dekanin Frau Prof’in Dr. Hoff eröffnete die Veranstaltung und berichtete über die Neuigkeiten aus dem Fachbereich. Die Alumnis waren sehr interessiert an den Veränderungen und nahmen das Angebot Fragen zu stellen sehr gerne an. So wurde bereits während der ersten Begrüßung über das Thema „Promotionsmöglichkeiten“ an der KatHO diskutiert.
Nach der Eröffnung berichtete der Prodekan Prof. Dr. Windolph über die Möglichkeit der Teilnahme an der Taizé-Fahrt für Alumnis und den damit verbundenen Mehrwert für die aktuellen und ehemaligen Studierenden. Spätestens hier waren alle Teilnehmenden wieder voll in der Studierendenrolle angekommen und das Wort ging an den Organisator und Moderator der Veranstaltung über.

Tristan Steinberger vom Innovation-Lab Köln, der gemeinsam mit der Fachbereichsreferentin Julia Jung das neue Alumni-Konzept entwickelte, erklärte dieses den Alumnis. Er gab einen Überblick über den Tagungsablauf und über die kommenden Veranstaltungen. Anschließend übernahm Frau Prof’in Dr. Verlinden das Wort und referierte über das Thema „Sexualität und Soziale Arbeit“. Durch ihre sehr lebhafte und teilnehmerorientierte Ansprache kam es schnell zu Diskussionen über die Rolle der Sexualität im Hinblick auf Macht, Disziplinierung und Überfrachtung. Die Teilnehmenden berichteten über ihre Erfahrungen aus der Praxis und konnten dies zum Schluss des Vortrags mit den Leitbildern ihrer Einrichtungen und den sexuellen Menschenrechten in den Abgleich bringen.

Nach einer kurzen Pause ging es anschließend weiter in die beiden Workshops. Die Alumnis konnten sich im Vorfeld zwischen den Themen „Ehrenamtsmanagement“ und „Mitarbeitendenakquise“ entscheiden und beide Workshops waren mit ca. 25 Teilnehmenden gut besucht.
Der hauptamtliche Landesvorsitzende des BDKJ, Herr Max Pilger, gestaltete den Workshop zum Ehrenamtsmanagement und ging mit den sehr interessierten und aktiven Alumnis in den Austausch über Motivationsformen und Bindungschancen. Des Weiteren wurde das Reifegrad-Modell im Freiwilligenmanagement vorgestellt und mit den Teilnehmenden gemeinsam über die damit verbundenen Chancen diskutiert. Die Relevanz des Ehrenamts wurde hier mehr als deutlich und es ergaben sich sichtbare Schnittmengen mit den Inhalten des parallel laufenden zweiten Workshops. In diesem fand zur Mitarbeitendenakquise ein sehr praxisnaher Austausch statt. Der Abteilungsleiter der Wohlfahrtspflege des DRK-Landesverbandes Nordrhein, Herr Robert Korell, gestaltete den Workshop gemeinsam mit Tristan Steinberger vom Innovation-Lab Köln. Inhaltlich ging es neben den aktuellen Möglichkeiten zur Personalgewinnung auch um gerechtere Bezahlung für Sozialarbeitenden und auch über Gehaltsverhandlungen. Robert Korell berichtete über die Entwicklungen beim DRK und gab viele nützliche Tipps zur Mitarbeiterbindung über langfristigere Personalplanung. Die Alumnis waren sehr interessiert an den einzelnen Berichten und an den Strategien, um dem sich ausbreitenden Personalmangel entgegenzuwirken. Zum Abschluss des Workshops stellte Tristan Steinberger die Ergebnisse der zuvor durchgeführten Studierendenbefragung vor und berichtete über die Möglichkeiten mit der KatHO zu kooperieren.

Zum Abschluss der sehr gelungenen Veranstaltung lud die Dekanin alle Alumnis ganz herzlich zum Neujahrsempfang ein. Ein großer Teil folgte dieser Einladung und nutzte das Angebot um mit zahlreichen Professorinnen und Professoren in Kontakt zu kommen.

Wir danken allen Alumnis für die Teilnahme und freuen uns schon sehr auf „kathoverbindet – Volume 2“ am 03. April 2020 mit dem Thema „professionelle Netzwerkarbeit“!

Redaktion
Tristan Steinberger, Innovation-Lab Köln

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2020