Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Der diesjährige Thesispreis geht an… (02.10.2019, Köln)

Professorin Dr. Steinfort-Diedenhofen mit der Thesispreis-Gewinnerin Milena Feldmann

Der Fachbereich Sozialwesen der Abteilung Köln hat den Thesispreis 2019 verliehen

Der diesjährige Thesispreis des Fachbereichs Sozialwesen der Abteilung Köln ging an Frau Milena Feldmann für ihre herausragende Bachelorthesis mit dem Titel:

„Einsatz von VR-Technologie in der Senior_innenarbeit - Chancen und Risiken der Nutzung aus Sicht der Sozialen Arbeit“

In ihrer Arbeit, die von den Kollg_innen Julia Steinfort Diedenhofen und Michael Ziemons betreut wurde, untersucht Frau Feldmann Risiko- und Gelingensfaktoren, die bei einem Einsatz von Virtual Reality‑Technologie in der Senior_innenarbeit berücksichtigt werden sollten. Dabei wird auf Theorien der digitalen Sozialen Arbeit, der Medienethik/-didaktik, sowie der Geragogik zurückgegriffen. Die daraus und mittels eines Fokusgruppeninterviews gewonnenen Erkenntnisse münden in einen Kriterienkatalog, der Paradigmen der Sozialen Arbeit reflektiert.

Die Bachelorarbeit entstand in Kooperation mit dem Sozial-Wissenschaftsladen, einem Pilotprojekt des Transfernetzwerks Soziale Innovation. Der Sozial-Wissenschaftsladen ist eine Anlaufstelle für Vertreterinnen und Vertreter der Praxis Sozialer Arbeit sowie der Zivilgesellschaft, die ihre Anfragen, Ideen und Erfahrungen für Forschungsprojekte oder Studienabschlussarbeiten einbringen möchten. Gleichzeitig fördert der Sozial-Wissenschaftsladen den Transfer der Forschungsergebnisse.

Der sogenannte „Thesispreis“ ist mit einer Übernahme von Druck- und Lektoratskosten für eine Veröffentlichung in der entsprechenden Reihe im Barbara Budrich Verlag dotiert. Die Ehrung fand im Rahmen der Graduiertenfeier am 2. Oktober statt. An dieser Stelle hat Frau Milena Feldmann mittels eines kurzen Vortrags einen Einblick in ihre Arbeit gewährt.

Insgesamt standen dieses Jahr sehr gute Thesen zur Auswahl für den Thesispreis.
Mit dem Thesispreis zeichnet der Fachbereich Sozialwesen jedes Jahr eine besonders herausragende Abschlussarbeit aus einem der Studiengänge des Fachbereichs aus. Die Thesen erfüllen in besonderer Weise die Kriterien guten wissenschaftlichen Arbeitens, überzeugen durch Innovation, und tragen zur Weiterentwicklung von Disziplin und Profession des jeweiligen Faches bei. Darüber hinaus sollen die prämierten Thesen dabei helfen, die Qualität der Lehre in diesem Fach zu verbessern.

Das Dekanat gratuliert der Preisträgerin sowie allen Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Studienjahres!

Text/Weitere Informationen

Nora Sellner M.A. (n.sellner@katho-nrw.de), Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereichs Sozialwesens

Katharina Lutz M.A. (k.lutz@katho-nrw.de), Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Sozial-Wissenschaftsladen (www.s-inn.net/pilotprojekte/sozial-wissenschaftsladen)

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019