Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Arbeitsbeginn in neuen Räumen am Standort Köln (09.07.2019, KatHO NRW)

Mehr Platz für die Abteilung Köln in der vierten Etage des Konrad-Adenauer-Ufers 79-81.

Viele Kölner Beschäftigte folgten der Einladung zum Stehfrühstück.

Gute Aussicht auf den Rhein mit Restaurant "Bastei", Hohenzollernbrücke und Messeturm.

Noch stapeln sich Umzugskartons auf den Fluren und viele Schränke sind uneingeräumt. Dennoch nahmen am Montag gut gelaunt 20 Mitarbeiter_innen in neuen Räumlichkeiten der Abteilung Köln am Konrad-Adenauer-Ufer 79-81 ihre Arbeit auf. Gefeiert wurde der Start mit einem Stehfrühstück, zu dem alle Beschäftigten am Standort Köln geladen waren – eine gute Gelegenheit, die neuen Räume zu besichtigen und den Kolleg_innen frohes Schaffen am neuen Wirkungsort zu wünschen.
Ab sofort haben das Deutsche Institut für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP), das Zentrum für Forschungsförderung und Weiterbildung (ZFW) und das Prüfungsamt ihren Sitz auf den 600 Quadratmetern in der vierten Etage eines Bürohochhauses mit bestem Rheinblick. Weitere Projekte wie „First Generation – Studierende begleiten“ (FIGEST) werden im August nachziehen.
Der Umzug wurde notwendig, weil die Hochschule wächst und mehr Platz benötigt wird. In den nun leerstehenden Räumen in der Wörthstraße 10 laufen bereits die Umbauarbeiten. Demnächst entsteht hier u.a. ein neuer Seminarraum.

Redaktion: Katja Brittig

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019