Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Hochproblematische Kinderschutzverläufe: Betroffenen eine Stimme geben (07.05.2019, Münster)

Um die Perspektive der Betroffenen noch stärker im Reformprozess des SGB VIII zu berücksichtigen, startet jetzt im Auftrag des Bundesfamilienministeriums das Forschungsvorhaben „Hochproblematische Kinderschutzverläufe: Betroffenen eine Stimme geben“. Mit dem Forschungsvorhaben werden Berichte von Betroffenen systematisch gesammelt und unter Beteiligung unabhängiger Expertinnen und Experten, darunter auch Anja Kannegießer, KatHo NRW, Abteilung Münster, ausgewertet. In den Blick genommen werden Fallkonstellationen im Kinderschutz, bei denen Verfahren und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr des Jugendamts und des Familiengerichts mit Anforderungen oder Eingriffen für die Personensorgeberechtigten verbunden waren. In einem ersten Schritt geht es nun darum, von möglichst vielen geeigneten Fällen Kenntnis zu erlangen.

Nähere Einzelheiten und die Möglichkeit zur Meldung eines Falles finden Sie hier:

www.mitreden-mitgestalten.de

www.kinderschutzverlaeufe.de


Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2020