Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

pro8 – Eine gelungene Kooperation zwischen der Fachhochschule Aachen und der KatHO NRW in Aachen (25.04.2019, Aachen)

Bild von links nach rechts: Stephan Polte (Lehrbeauftragter TbH pro8), Reber Alkhalifa, Houda Mazyek, Afrouz Jansen, Ammar Habib, Kim-Mai Tran, Niels Jansen und Petra Ganß (Prodekanin).

Jedes Frühjahr startet an der FH Aachen das Studienprojekt „pro8“, eine einwöchige industrielle Projektarbeit im Teamwettbewerb. Geleitet wird das Projekt an der Fachhochschule Aachen von Prof.'in Dr. M. Klocke, Prof. Dr. Kämper und Prof. Dr. A. Gebhardt.

Worum geht es bei pro8?

Studierende der Bachelorstudiengänge Maschinenbau und Mechatronik des Fachbereichs 8 der FH Aachen wird die Aufgabe gestellt, im Rahmen dieser Projektwoche eine praktikable Lösung für ein komplexes Problem aus der Berufspraxis zu finden. Auftraggeber ist in der Regel ein Wirtschaftsunternehmen, in diesem Jahr die Firma Hille Engineering.

Die Studierenden bilden Teams und treten im Wettbewerb um die beste technische Lösung gegeneinander an. Begleitet wird jedes Team von einem Fachcoach und einem Teamcoach. Während die Fachcoaches (Studierende der FH höherer Fachsemester) für den technischen Support zuständig sind, ist es Aufgabe der Teamcoaches (Studierende der KatHO Aachen im vierten Semester), die Teamentwicklung zu unterstützen bzw. zur Stärkung und Verbesserung der Beziehungen und der Kommunikation im Team beizutragen.

Die KatHO-Studierenden wurden vor der Projektwoche von dem Dipl. Sozialpädagogen Stephan Polte in einem dreitägigen Intensivseminar auf diese Aufgabe vorbereitet. Er hat die Teamcoaches auch durch die Projektwoche begleitet und resümiert:

„Es war eine intensive Woche, die für alle Beteiligten sehr zufriedenstellend verlaufen ist. Die Coaches bzw. die Studierenden sowohl des Maschinenbaus als auch der Sozialen Arbeit haben engagiert mitgearbeitet und so einen großen Teil zum Erfolg der Projektwoche beigetragen. Dabei haben sie viel über interdisziplinäres Arbeiten sowie Gruppendynamik gelernt. Alle Coaches waren froh, Teil des Projektes gewesen zu sein.“

Das diesjährige pro8 Projekt schloss mit der Präsentation der vielfältigen und sehr spannenden Problemlösungsansätze am 12.04.19 ab. Die besten Gruppen-Ergebnisse wurden prämiert, bevor der Abschluss beim gemeinsamen Grillfest gefeiert wurde.

Lehrpreis für Teamteaching

Bereits im Dezember 2018 erhielt das Projekt pro8 im Aachener Rathaus den Lehrpreis der Fachhochschule Aachen. In der Urkunde heißt es:
„Das Projekt wird wegen seines beispielgebenden Einsatzes und der Weiterentwicklung innovativer Lehr- und Lernformen ausgezeichnet.“

Zwei pro8 Projekte im Jahr 2019

2019 fanden einmalig zwei voneinander unabhängige pro8 Projektwochen statt. An der ersten Projektwoche, 11.02.-16.02.19, haben folgende Studentinnen der KatHO teilgenommen: Lena Ustorf, Sophie Schneider, Hannah Lichte, Katharina Schmidberger, Katharina Stein und Sina Herz.

Die zweite Projektwoche wurde von folgenden Teamcoaches der KatHO betreut: Reber Alkhalifa, Ammar Habib, Kim Mai Tran, Afrouz Jansen, Natalia Simamora-Ilhan, Houda Mazyek Houda und Niels Jansen.

Ausblick auf das Jahr 2020

Bereits jetzt laufen die Planungen für das pro8 Projekt im Frühjahr 2020. Aufgrund einer veränderten Verankerung im Curriculum rechnen die FH-Verantwortlichen damit, dass sich die Anzahl der Projektteilnehmer*innen deutlich erhöht, in Folge würde auch die Nachfrage nach Fach- und Teamcoaches steigen. Die Prodekanin der KatHO Aachen, Prof.'in Dr. Petra Ganß, die das Projekt seitens der KatHO betreut, blickt daher positiv auf das kommende Jahr: 

"Das würde bedeuten, dass wir mehr Studierenden als bisher die Teilnahme an diesem innovativen Kooperationsprojekt ermöglichen können und sie hierdurch die Chance erhalten, ihre im Studium erworbenen kommunikationstheoretischen und gruppendynamischen Kenntnisse praktisch umzusetzen, ihre Kompetenzen zu erweitern und in einem eher nicht alltäglichen Arbeitsfeld interdisziplinäre Zusammenarbeit zu erleben.“ 

Redaktion und Kontakt:
Carmen Nos (Dekanatsreferentin): c.nos(at)katho-nrw.de
Prof.'in Dr. Petra Ganß (Prodekanin): p.ganss(at)katho-nrw.de

 

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2020