Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Zufrieden am KatHO-Arbeitsplatz (28.01.2019, KatHO NRW)

Befragung liefert hervorragende Ergebnisse und gezielte Handlungsempfehlungen

Wie wirken sich die Arbeits- und Organisationsbedingungen an der KatHO NRW auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten aus? So lautete eine Befragung im Sommer 2018, an der sich 57,6 Prozent aller Mitarbeitenden aus Lehre, Forschung und Verwaltung beteiligten.

„Es gibt eine hohe Zufriedenheit unter den Beschäftigten – und dies über alle vier Standorte hinweg“, erläutert der Kanzler der KatHO NRW, Bernward Robrecht, den Grundtenor der Ergebnisse. Deren Gesamtheit sowie die dazugehörigen Handlungsempfehlungen dienen dem Dienstgeber nun dazu, gezielte Maßnahmen zu entwickeln. Bernward Robrecht stellt jedoch erleichtert fest: „Aus der Perspektive des Arbeitsschutzes mit Fokus auf belastende Merkmale am Arbeitsplatz bestehen hier nur wenige Handlungsbedarfe.“ Die Hochschulleitung wird nun die weitere Vorgehensweise festlegen. Nach den Präsentationen anlässlich der Dienstbesprechung in Aachen, beim Dienstgebergespräch mit den Mitarbeitervertretungen und bei der Mitarbeiterversammlung in Köln wird der Kanzler als Nächstes die Ergebnisse am 28. Januar im Senat präsentieren.

Prof. Dr. Hans Hobelsberger, Rektor der KatHO NRW, freut sich über die ausgesprochen positive Rücklaufquote von über 50 Prozent und wendet sich an alle, die teilgenommen haben: „Wir bedanken uns herzlich für Ihre Rückmeldungen. Mit den daraus erhaltenen Empfehlungen können wir die KatHO NRW als einen Ort bewahren und weiterentwickeln, an dem Menschen gut und gerne arbeiten können.“

Die insgesamt 157 Rückmeldungen verteilen sich auf 61 von 115 Professor*innen, 38 von 50 Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, 37 von 94 Beschäftigte in Technik und Verwaltung der Abteilungen sowie 43 von 52 aus der Zentralverwaltung. Die Mitarbeitenden-Befragung erfolgte im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der KatHO NRW und wurde von der SALUBRIS Badura & Münch GbR durchgeführt.

Für weitere Informationen:
Hans Paeßens, Manuela Busch, bgm(at)katho-nrw.de

Redaktion:
Holger Walz, h.walz(at)katho-nrw.de

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019