Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Neuerscheinung zum Praxis-Lernen im Fachbereich Theologie (21.12.2018, Paderborn)

Der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen mit seinem Fachbereich Theologie in Paderborn ist es ein großes Anliegen, die Lehr- und Lernangebote des Studiengangs Religionspädagogik sowohl theoretisch fundiert wie praxisorientiert zu gestalten. Dabei spielen die Praktika und Praxisprojekte naturgemäß eine besondere Rolle. Hier können unsere Studierende immer wieder aufs Neue erleben, was es heißt, Pastoral und Bildung zu praktizieren. Dies im Sinne einer angewandten Theologie zu reflektieren, ist – so unsere Erfahrung und die Rückmeldung vieler Studierender, Mentorinnen und Mentoren sowie der Ausbildungsverantwortlichen der mit der KatHO kooperierenden Diözesen – ein großer Gewinn. Angewandte Theologie legt dabei Wert auf das, was hochschulpolitische Debatten vehement einfordern: die curriculare Integration der Praktika und praxisorientierten Studienprojekte. Theologische Lehr-Lern-Prozesse können so im Hinblick auf die von den Studierenden angestrebten Berufsfelder in Schule und Seelsorge durch die mit den Praxisphasen verbundenen Orts- und Perspektivwechsel nachhaltig profitieren.

Der jüngst im Grünewald-Verlag erschienene Sammelband „Studium trifft Beruf – Praxisphasen und Praxisbezüge aus Sicht einer angewandten Theologie“ versammelt im Sinne eines Werkstattberichts unterschiedliche Perspektiven auf das komplexe Feld des „Praxis-Lernens“. Grundlage dafür sind die in den Jahren 2017 und 2018 durchgeführten Paderborner Symposien zu pastoralen Lehr-Lern-Prozessen. Diese Reihe wird am 30. und 31. Januar 2019 fortgesetzt, dann zum Thema „Der Praktikumsort Schule und die religionspädagogische Identität“.

Im Sammelband finden sich auf 246 Seiten Beiträge von Andree Burke, Carina Caruso, Ulrich Feeser-Lichterfeld, Reinhard Feiter, Thomas Franz, Katharina Karl, Michaela Labudda, Ute Leimgruber, Martin Ostermann, Bergit Peters, Oliver Reis, Alexander Saberschinsky, Kai G. Sander, Wilhelm Tolksdorf, Elisabeth Vanderheiden, Werner Wertgen und Jan Woppowa.

Herausgeber der Publikation sind Ulrich Feeser-Lichterfeld (Professor für Praktische Theologie mit Schwerpunkt Praxisbegleitung, Praxisforschung und Pastoralpsychologie) und Kai G. Sander (Professor für Systematische Theologie: Dogmatik und Fundamentaltheologie).

 

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Ulrich Feeser-Lichterfeld

u.feeser-lichterfeld(at)katho-nrw.de

 

Prof. Dr. Kai G. Sander

kg.sander(at)katho-nrw.de

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019