Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Dienstbesprechung 2018: Den Wandel gestalten (17.12.2018, KatHO NRW)

170 Professor*innen, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Referent*innen kamen zur Dienstbesprechung in Aachen zusammen.

Rektor Prof. Dr. Hans Hobelsberger spricht zum versammelten Kollegium.

Kanzler Bernwart Robrecht überreicht Dr. Martin Winands, einem von elf neuen Professor*innen, die Urkunde.

Die Digitalisierungsstrategie der Hochschule, der Datenschutz und der Bericht der Hochschulleitung standen im Fokus der diesjährigen Dienstbesprechung, zu der sich das Kollegium der Katholischen Hochschule NRW am 8. und 9.11.2018 an der Aachener Abteilung versammelte. Erstmalig war auch der Verwaltungsrat eingeladen, dessen Vorsitzender Msgr. Hans-Bernd Köppen sprach zu den 170 Professor*innen, wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und Referent*innen.

Der Münsteraner Domkapitular machte am zweiten Tagungstag auf kirchliche Entwicklungen aufmerksam und ging auf sensible Themen wie die Missbrauchsdebatte ein. Er verdeutlichte den Anwesenden, inwiefern sie als Mitarbeiter*innen einer Institution, die das Wort „katholisch“ im Namen trägt, von diesen Themen betroffen seien.

Zu Beginn der zweitägigen Versammlung hatte Dekanin Prof. Dr. Ute Antonia Lammel alle herzlich an ihrer Abteilung, die derzeit „100 Jahre Soziale Arbeit in Ausbildung und Studium in Aachen“ feiert, begrüßt. Anschließend ergriff Rektor Prof. Dr. Hans Hobelsberger das Wort und nahm die Veränderungen und Beschleunigungen unserer Zeit und Gesellschaft in den Blick, zu denen auch Hochschulen Antworten finden müssten. „Für uns heißt das, gesellschaftlich, kirchlich und politisch wirksam, präsent und relevant zu sein.“ Angesichts von Ungewissheiten könne man nicht mit linearen Instrumenten arbeiten, die Sicherheit und Zielgerichtetheit annehmen, wo es keine gebe. Vielmehr brauche es zyklische Prozesse, die weniger vom Ziel ausgehen, sondern vom Selbstverständnis, vom Auftrag und den Entwicklungsnotwendigkeiten der Hochschule her denken.

In diesem Sinne wird auch das Thema Digitalisierung von der Hochschule gestaltet: Aus einem breiten Diskussionsprozess in den vergangenen zwei Jahren ist eine verschriftlichte Digitalisierungsstrategie erwachsen, die mit dieser Dienstbesprechung auf den Weg gebracht wurde. Die Idee der Digitalisierungsstrategie ist es, einen offenen und flexiblen Prozess anzustoßen, der es der KatHO NRW ermöglicht, auf die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen und Anforderungen zu reagieren. In anschließenden Arbeitsgruppen zu Lehre, Forschung, Transfer und interner Kommunikation diskutierten die Teilnehmenden mögliche Ansätze und Strategien. Eine Konkretion des Digitalisierungsprozesses ist bereits das neue Campusportal: Christian Thiel, Referent für Sozialinformatik, stellte dies vor und gab Einblicke in die Überlegungen zu einer verbesserten digitalen Kommunikation innerhalb der Hochschule. Außerdem referierte Ursula Söntgen, die betriebliche Datenschutzbeauftragte der Hochschule, über die Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung und gab hilfreiche praktische Tipps zu deren Einhaltung und Umsetzung.

Im Rahmen des Berichts der Hochschulleitung zeigte Kanzler Bernward Robrecht, dass die Hochschule personell — insbesondere durch die „Innovative Hochschule“ — weiterhin auf Wachstumskurs und zudem finanziell gut aufgestellt sei. Gemeinsam mit dem Rektor begrüßte er alle neuen Mitarbeitenden der Hochschule und überreichte elf neu berufenen Professor*innen ihre Urkunde. Herzlich verabschiedet wurde Ursula Galonska, die nach fast 40 Jahren engagierter Tätigkeit als Assistentin von insgesamt sieben Rektor*innen zum Jahresende in den Ruhestand geht.

Außerdem nahmen nach dem ersten Tag zahlreiche Mitarbeiter*innen an einer eindrucksvoll gestalteten Kundgebung teil, mit der die Stadt Aachen an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren erinnerte; damals wurden Synagogen in Brand gesetzt und jüdische Geschäfte und Einrichtungen zerstört. Im weiteren Abendverlauf ging es dann gemeinsam in die Rhein-Terrassen, in denen der Tag bei Kabarett, Musik und Tanz ausklingen konnte.

Redaktion: Holger Walz, h.walz(at)katho-nrw.de

Fotos: Anselm Kugelmeier, Tobias Tillmann und Georgios Kourgiantakis

Video: Jennifer Jung

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019