Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Die KatHO auf dem Katholikentag in Münster (09.05.2018, Münster)

Das Programm an der Kirchenmeile

Frieden mit sich selbst, miteinander und in der Welt

So groß ist der Bogen, den die Katholische Hochschule NRW, Abteilung Münster mit ihren Angeboten auf dem Katholikentag spannt. Die KatHO zeigt in drei besonderen Veranstaltungen und auf der Kirchenmeile ihr Engagement und ihre Fachlichkeit für das soziale Miteinander.

Den Auftakt macht das Thema „Sprache und Gewalt“ am Samstag, 12.05.2018, 11.00-12.30 Uhr in der Halle Münsterland. Kathrin Lemler, Kübra Gümüsay und Prof. Dr. Yvonne Brandl stellen mit Blick auf Behinderung im Sprechen, Alltagsrassismus und Kommunikation dar, dass durch Sprache vermittelte Gewalt ein Teil unserer Alltagserfahrung ist. Die Moderation haben Prof. Dr. Ursula Tölle und Prof. Dr. Barbara Ortland. Die Veranstaltung soll auch in ihrer besonderen Art der Kommunikation selbst ein Beispiel sein für ein friedvolles, gewaltfreies Miteinander.

Am Samstagnachmittag um 16.30 Uhr beginnt in den Räumen der Katholisch-Theologische Fakultät, Johannisstr. 8-10 die Vorführung des italienischen und mehrfach prämierten Dokumentarfilms „Seefeuer“ aus dem Jahr 2016. Er zeigt das Leben auf der Insel Lampedusa und die Arbeit der Küstenwache: die Rettung von Flüchtlingen, die Bergung von Verletzten und Toten. Zugleich zeigt der Film einen 12-jährigen Jungen, der auf einem Auge fast nichts sieht. Unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Tafferner sprechen Dr. Cesare Zucconi, Generalsekretär der Gemeinschaft Sant'Egidio, Rom/Italien und Prof. Dr. Yvonne Brandl, KatHO Münster über diesen beeindruckenden Film.

Es ist eine Besonderheit, dass der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil zugesagt hat, zu einer Lesung nach Münster zu kommen. In seinen Romanen hat Ortheil immer wieder Glaubensmomente dargestellt, die sich mit Bruchstücken der christlichen Überlieferung beschäftigen. In dieser Anthologie stellt er solche intensiven Momente aus seinen Romanen vor, erläutert die kulturellen Hintergründe und erzählt, wie sie entstanden sind. „Glaubensmomente“ ist der Titel der Lesung, die um 20.00 Uhr im Fürstenberghaus, Domplatz 20-22, mit einer Begrüßung durch Prof. Dr. Hans-Rüdiger Schwab beginnt.

Und dann gibt es noch ganz viel KatHO auf der Kirchenmeile am Schloss.

Gemeinsam mit anderen theologischen Fakultäten informieren Expert*innen der Hochschulen über ihre Studiengänge und Forschungsaktivitäten, über Ausbildung, Lehre und Forschung. Es eint sie die Auffassung, dass diese Studiengänge wichtige Grundlagen eines Zusammenlebens in Vielfalt und damit zum Frieden legen. Von Donnerstag, dem 10.Mai um 11 Uhr bis Samstag, den 12. Mai um 18 Uhr ist Gelegenheit zum Gespräch; es gibt Material der Hochschulen, sowie spezifische Gesprächsangebote.

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2018