Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Mehr als eine Methode (20.04.2018, Paderborn)

Professorin Dr. Christiane Koch stellt in den Räumen des IbiP das Buch vor.

Bei der Präsentation herrscht gute Stimmung, unter anderem beim Rektor der KatHO, Prof. Dr. Hans Hobelsberger (im Vordergrund), den Studierenden im Masterstudiengang, Msgr. Dr. Michael Bredeck, Leiter der Stabsstelle Bistumsentwicklung im Erzbistum Paderborn, und Domvikar Dr. Rainer Hohmann, Leiter Fortbildung und Personalentwicklung für das pastorale Personal im Erzbistum Paderborn.

Der Wissenschaftliche Mitarbeiter Lukas Rebbe erläutert die Materialien zur Arbeit mit der Methode 3D, die im Internet als Download zur Verfügung stehen.

Eva-Maria Diekneite, Sekretärin im Fachbereich Theologie, und Professorin Dr. Bergit Peters werfen einen ersten Blick in das neu erschienene Handbuch.

Prof `in Christiane M. Koch präsentiert im IbiP ihr neues Buch zur bibelorientierten Begleitung pastoraler Arbeit

Fröhliche Stimmung im „Institut für pastorale Praxisforschung und bibelorientierte Praxisbegleitung“ (IbiP) am vergangenen Dienstag: Vor zahlreichen Gästen aus der Katholischen Hochschule NRW, dem Bistum Osnabrück und der Priesterausbildung, der Fortbildung des pastoralen Personals, der Pastoralplanung und des Bonfatiuswerkes im Erzbistum Paderborn stellte Christiane M. Koch, Professorin für Biblische Theologie an der KatHO NRW Abteilung Paderborn, ihr neues Werk „Methode 3D. Die Bibel als Orientierung in Zeiten pastoralen Umbruchs“ der Öffentlichkeit vor.

Auf 217 Druckseiten entfaltet das Buch, das soeben im Schwabenverlag erschienen ist, einen ganz eigenen Zugang zur pastoralen Arbeit anhand der Bibel. In ihrer Präsentation umriss Christiane M. Koch die zugrundeliegende Methodik. Dabei geht es in der Begegnung mit biblischen Texten um die literarische Erfassung der Ebene des Erzähltextes (Dimension 1), die Vergegenwärtigung der Gegebenheiten der jeweiligen biblischen Zeit (Dimension 2) und den Erfahrungsraum heutiger Pastoral (Dimension 3). Das Buch versteht sich, so die Autorin, als Leitfaden zur bibelorientierten Reflexion und Vergewisserung pastoraler Praxis. Geeignet ist das Werk sowohl für die Einzel- wie für die Gruppenarbeit in Pfarrei und seelsorglichem Bildungssektor. Die Methodik bleibt dabei stets auf aktuellem Stand: Dafür sorgen ab Herbst 2018 Einführungsveranstaltungen zur Durchführung der Methode 3D im IbiP Paderborn, zudem gibt es auch einen Link, unter dem weiterführende Informationen abgerufen werden können.

Die Präsentation bot den festlichen Rahmen, Julian Heese, Referent im Bonifatiuswerk, KatHO-Absolvent, nach Jahren der Tätigkeit im IbiP mit Dank und Geschenk zu verabschieden. Herzlich Willkommen geheißen wurde Mag. theol. Lukas Rebbe, der seit März 2018 im Institut mitarbeitet. In seinem Grußwort erinnerte Prof. Dr. Hans Hobelsberger, Rektor der KatHO NRW und Gründungsmitglied im Team des IbiP, an die kurze, aber intensive Geschichte des Institutes, das bereits zahlreiche Projekte in der bundesdeutschen Pastoral begleitet hat. „Methode 3D“ sei ein weiteres, starkes Zeugnis für die gleichermaßen der theologischen Wissenschaft wie der pastoralen Praxis verpflichteten Arbeit des IbiP, dem er als Rektor der Hochschule eine gute und fruchtbare Zukunft wünschte.

Die Buchpräsentation mündete in einen entspannten, fachlich geprägten Austausch der anwesenden Gäste zu Fragen der Pastoral und ihrer Praxis. Auch dies eine Facette der Arbeit des IbiP: Vielen Menschen, die nach dem Weg von Glaube und Kirche fragen, einen Raum für Gespräch und Austausch zu bieten.

 

18. April 2018

Redaktion: Prof. Dr. Wilhelm Tolksdorf

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019