Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

#wirwollenmehr (08.12.2017, Aachen)

Social Media im politischen Engagement Sozialer Arbeit

Erstmalig bot in diesem Jahr Herr Prof. Dr. Reiners an der KatHO NRW in Aachen den Studierenden das Seminar „Facebook, Youtube, Twitter und Co - Social Media im politischen Engagement“ vom 23. – 25. November an.

Facebook, Youtube, Twitter und Co

Unterstützend dazu wurde Frau Dr. Ute Pannen eingeladen, die als Medienwissenschaftlerin und Beraterin für Social Media-Strategien und Online-Campaigning in Berlin für Parteien und NGO’s arbeitet. Durch ihr Studium in New York und ihre Forschung zu Online-Campaigning im Rahmen des US-Wahlkampfes für Barak Obama, erhielten wir als Studierende viele Inputs. Das Ergebnis: eine eigene kleine, von uns entwickelte, politische Kampagne.

Im Mittelpunkt des Seminars stand der politische Auftrag Sozialer Arbeit und die Perspektiven zeitgemäßer Öffentlichkeitsarbeit. Für Soziale Arbeit, auch für bürgerschaftliches Engagement und politische Organisationen stellt sich die Frage, wie Soziale Medien genutzt werden können, um auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam zu machen, sich zu organisieren und weitere Unterstützer zu mobilisieren.

Ein einfacher „like“ kann dazu beitragen, dass die Reichweite der Message stetig wächst

Online-Kampagnen können ein wichtiges Werkzeug für die Soziale Arbeit werden, weil sie nicht nur die Klient*innen, sondern die Gesamtgesellschaft erreicht. Auch diejenigen, die nicht direkt betroffen sind, werden sensibilisiert und motiviert ein Teil der Kampagne zu werden: durch Spenden, ehrenamtliche Hilfe oder durch das bloße Verbreiten der Nachricht online und offline.

Für uns bot das Seminar eine gute Möglichkeit zu lernen, wie wir mit geringem Aufwand politisches Engagement in die tägliche Sozialarbeit einfließen lassen können. Da in unseren Augen Soziale Arbeit ein politisches Mandat hat und die sozialen Medien immer mehr an Bedeutung gewinnen, sollte jede/r Studierende an der KatHO die Chance bekommen, an diesem Seminar teilzunehmen.

Redaktion: Annabelle Kayser, Anna Mühlen, Christina Neugebauer

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2018