Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

2012

Beck, I.; Greving H. (Hg., 2012). Lebenslage und Lebensbewältigung. Band 5 des Enzyklopädischen Handbuches der Behindertenpädagogik: Behinderung, Bildung, Partizipation; Stuttgart: Kohlhammer.

Beck, I.; Greving, H. (2012): Normalisierung, Integration, Lebensqualität. In: Beck, I. & Greving H. (Hg.). Lebenslage und Lebensbewältigung. Band 5 des Enzyklopädischen Handbuches der Behindertenpädagogik: Behinderung, Bildung, Partizipation. Stuttgart: Kohlhammer.

Beck, I.; Greving, H. (2012): Lebenswelt, Lebenslage. In: Beck, I. & Greving H. (Hrsg.); Lebenslage und Lebensbewältigung. Band 5 des Enzyklopädischen Handbuches der Behindertenpädagogik: Behinderung, Bildung, Partizipation. Stuttgart: Kohlhammer.

Dieckmann, F.; Giovis, C. (2012). The demographic change of the adult population with intellectual disabilities in Germany. In: Journal of intellectual disability research, 56 (7/8), 666.

Dieckmann, F. (2012). Lebenssituationsperspektiven der Unterstützung von Menschen mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten. In: AG „Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe“ Baden-Württemberg (Hg.).  Expertengespräch zur Situation von Menschen mit geistiger Behinderung und herausforderndem Verhalten in Baden-Württemberg am 13.3.2012 in Herrenberg-Gültstein. Dokumentation. Stuttgart.

Dieckmann, F. & Heele-Bökenkötter, L. (2012). Ambulant unterstütztes Wohnen mit hohem Hilfebedarf - Modelle inklusiver Wohnarrangements. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, Supplement 1, 34-35.

Dieckmann, F. (2012). Wohnen. In: Beck, I.; Greving, H. (Hg.): Lebenslage und Lebensbewältigung. Behinderung, Bildung, Partizipation – Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik, Band 5. Stuttgart: Kohlhammer.

Dieckmann, F.; Giovis, C. (2012). Der demografische Wandel bei Erwachsenen mit geistiger Behinderung. Vorausschätzung der Altersentwicklung am Beispiel von Westfalen-Lippe. In: Teilhabe, 51 (1), 12-19.

Dieckmann, F. & Giovis, C. (2012). The demographic change of the adult population with intellectual disabilities in Germany. Journal of intellectual disability research, 56, 7/8, 666.

Graumann, S., Dahl, M., Isken, K. & Rychter-Suleja, I. (2012). Quartiersbezogene Konzepte. In H. Greving, Dieckmann, Friedrich, S. Schäper & S. Graumann (Hrsg.), Zwischenbericht zum Forschungsprojekt "Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung". Bd. 3: Evaluation von Wohn- und Unterstützungsarrangements für älter werdende Menschen mit geistiger Behinderung. Dritter Zwischenbericht zum Forschungsprojekt "Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte (S. 33–80). Münster: KatHO NRW, Abteilung Münster in Kooperation mit dem LWL-Behindertenhilfe Westfalen gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Greving, H.; Dieckmann, F.; Schäper, S.; Graumann, S. (2012). Evaluation von Wohn- und Unterstützungsarrangements für älter werdende Menschen mit geistiger Behinderung. Dritter Zwischenbericht im BMBF-Projekt „Lebensqualität inklusiv(e)“. Münster: LWL / KatHO NRW.

Giovis, C.; Dieckmann, F. (2012). Alter erleben - Lebensqualität und Lebenserwartung von Menschen mit wesentlicher geistiger Behinderung im Alter. Erste Ergebnisse einer Analyse der Daten des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe. Stuttgart: KVJS-Forschung.

Greving. H. (2012). Was bedeutet Inklusion. Unterschiedliche Perspektiven im wissenschaftlichen Feld und Konsequenzen für Studium und Ausbildung. In: heilpaedagogik.de, 3, 6-10.

Ortland, B. (2012). Die Schulen für die Schülerinnen stark machen! Prävention sexueller Gewalt (nicht nur) an Förderschulen. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 63 (3), 114-119.

Ortland, B. (2012). "Es wurde einfach nicht darüber gesprochen" Sexualerziehung mit Menschen mit Behinderung als notwendiges schulisches Gesamtkonzept. In: Clausen, J.; Herrath, F. (Hg):  Sexualität leben ohne Behinderung. Das Menschenrecht auf sexuelle Selbstbestimmung. Stuttgart: Kohlhammer.

Ortland, B. (2012). Ganz anders? Oder total normal? Sexualität bei Jugendlichen mit Behinderung. In: Zeitschrift "Thema Jugend", 4, 10-12.

Rohleder, C. (2012). Demographie und demographischer Wandel. In: Beck, I.; Greving, H. (Hg.). Band 5 des Enzylopädischen Handbuches der Behindertenpädagogik: Behinderung, Bildung, Partizipation. Stuttgart: Kohlhammer.

Schäper, S.; Graumann, S. (2012). Alter(n) als wertvolle Lebensphase erleben. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 45, 7, 630-636.

Schäper, S. (2012). " ... und denn noch ein bisschen rüstig sein". Anforderungen an die Lebensgestaltung im Alter und Chancen für neue Lebensqualität für Menschen mit geistiger Behinderung". In: Teilhabe, 51 (2), 53-59.

Schäper, S. (2012). Inklusive Kirche - Kirche der Andersheiten? In: Behinderung & Pastoral, 18, 40-45.

Thimm, A. & Dieckmann, F. (2012). Wissenschaftliche Evaluation des Projekts „Anleitung jugendlicher Praktikanten zur Erlangung des Zertifikats Sozialführerschein“. Abschlussbericht im Auftrag der Stiftung Wohlfahrtspflege. Münster: Katholische Hochschule NRW.


Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019