Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Prof. Dr. Dieckman bei europäischem Forschungsforum in Brüssel

Prof. Dr. Dieckmann mit Kolleg*innen während des Forschungsforums
Bildquelle: EASPD

Brüssel, 11. April 2017

Auf Einladung der European Association of Service Providers for Persons with Disabilities (EASPD) und Prof Dr. Johannes Schädler vom  Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE) der Universität Siegen, nahm Prof. Dr. Friedrich Dieckmann, Leiter des Instituts für Teilhabeforschung der KatHO NRW, an einem internationalen Forschungsforum in Brüssel teil. 

Die EASPD (dt. Europäische Verband der Leistungserbringer für Menschen mit Behinderung) mit Sitz in Brüssel ist ein Dachverband von europäischen Einrichtungen, welche der Förderung von Menschen mit Behinderungen dienen. Die EASPD wurde 1996 gegründet und vertritt ca. 15.000 Dienstleistungsanbieter in 33 europäischen Staaten.

Ziel des Treffens in Brüssel war, ausgewiesene Experten und Expertinnen zusammenzubringen und herauszuarbeiten, auf welche Weise die Forschung zur Weiterentwicklung und Planung inklusiver kommunaler Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen gestärkt werden kann.

Prof. Dr. Dieckmann stellte in diesem Rahmen zentrale Themen und Ziele des kürzlich gegründeten Instituts für Teilhabeforschung der KatHO NRW vor und ging auf Zusammenhänge zwischen der Forschung am Institut und der Forschungsagenda der EASPD ein. Darüber hinaus skizzierte er wichtige aktuelle und zukünftige Forschungsfelder.

Eines der zentralen Ergebnisse des Forschungsforums in Brüssel ist das gemeinsame Bekenntnis eine europäische Forschungsplattform für inklusive Kommunalplanung und Entwicklung von Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen ins Leben zu rufen.

Die Teilnahme von Prof. Dr. Dieckmann am Forschungsforum der EASP setzt eine langjährige Kooperation mit dem ZPE der Universität Siegen und Prof. Dr. Johannes Schädler fort. International ausgerichtete Forschungs- und Netzwerkaktivitäten zu stärken ist eines der zentralen Anliegen des Instituts für Teilhabeforschung.

Die Präsentation von Prof. Dr. Dieckmann finden Sie hier

Einen kurzen Videoclip zum Treffen gibt es auch unter: youtu.be/gepS9zrdyO0

Weitere Informationen zur EASPD unter: http://www.easpd.eu/

Die Forschungsagenda der EASPD: http://www.easpd.eu/sites/default/files/sites/default/files/Publications/easpd_research_agenda.pdf

 

Text: Henrik Wiegelmann

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019