Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Neuigkeiten

SOUL LALA – Das IGsP begleitet das Inklusionsprojekt des Dachverbands Gemeindepsychiatrie e.V. für Jugendliche und junge Erwachsene

mehr

29. Warsteiner Psychotherapie-Symposion am  13.03.2018

mehr

1. Fachtag Betreutes Wohnen in Familien für Eltern oder Elternteile mit Behinderung und ihr/e Kind/er am 06. März 2018 in Lippstadt-Benninghausen

mehr

25. Magdeburger Fachtagung zur Suchttheraphie am 11. April 2018

mehr

Gemeinsamer Fachtag des IGSP und des Caritasverbands für das Erzbistum Paderborn e.V.

mehr

 

Prof. Dr. Albert Lenz hat einen Leitfaden und einen Ratgeber für Kinder- und Jugendpsychotherapeut(-innen) und für alle Fachkräfte, die mit beraterisch-psychotherapeutisch mit Kindern psychisch erkrankter Eltern und deren Familien arbeiten, veröffentlicht. Das zweibändige Werk ist unter Mitarbeit von Silke Wiegand-Grefe vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) entstanden.

 

 

mehr

 

Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie (igsp) der KatHO NRW in Paderborn und Caritasverband des Erzbistums Paderborn präsentieren Kooperationsprojekt auf dem 16. Deutschen Jugendhilfetag.

mehr

 

„Schüler mit psychisch kranken Eltern – Auswirkungen und Unterstützungsmöglichkeiten im schulischen Kontext“ so lautet das Buch, das Prof. Dr. Albert Lenz gemeinsam mit Dr. Eva Brockmann publiziert hat. 

mehr

 

Vernachlässigung und Gewalt in Familien vermeiden: Wenn das Kindeswohl durch die eigenen Eltern gefährdet ist: Caritas und Katholische Hochschule haben ein Präventionsprogramm entwickelt, das flächendeckend in NRW eingesetzt werden soll.

mehr

Koordinaten einer Gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit im Kontext von Gesund­heits­för­de­rung – Krankheitsprävention – Krankheitsbehandlung

Artikel in der "neuen praxis" - Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik - von Prof. Dr. Heinz Witteriede erschienen 

mehr

Bedarf nach Primärprävention und Health Literacy in Familien mit psychisch erkrankten Eltern (Needs for Primary Prevention in Families with Mentally Ill Parents (NePP)

Dreijähriges Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Lenz gestartet

mehr

Kinder schützen durch Stärkung der Eltern

Projekt zur Prävention von kindeswohlgefährdendem Elternverhalten bei psychisch kranken, suchtkranken und von Armut betroffenen Eltern

mehr

Kinder psychisch kranker Eltern

2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

mehr

Als Sachverständiger zum Thema "Hilfen für Kinder und Familien mit psychisch kranken Eltern" im Deutschen Bundestag.

mehr

Forschungsprojekt für den WIPIG-DAZ Präventionspreis 2014 in der Kategorie "Beste wissenschaftliche Arbeiten nominiert!

mehr

"Bullying in the life of German pupils and teachers: basics, facts and measures to cope with the problem at schools."

Neuerscheinung von Prof. Dr. Heinz Witteriede im International Journal of Mental Health Promotion

mehr

Wissenschaftliche Expertise zu Präventionsmöglichkeiten von Kindeswohlgefährdungen bei Eltern mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung

Prof. Dr. Albert Lenz ist vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) beauftragt worden, eine wissenschaftliche Expertise zu Präventionsmöglichkeiten von Kindeswohlgefährdungen bei Eltern mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung zu erstellen.

mehr

Kinder psychisch kranker Eltern stärken

Unter dem Titel „Kinder psychisch kranker Eltern stärken. Informationen für Eltern, Erzieher und Lehrer“ ist das neueste Buch von Prof. Dr. Albert Lenz – verfasst gemeinsam mit Eva Brockmann, einer langjährigen wissenschaftlichen Mitarbeiterin im Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie (igsp) – im Hogrefe Verlag erschienen.

mehr

 

Das QGPS-Verfahren: Qualitätsentwicklung gesundheitsbezogener Programme in Schulen."

Mit dieser Neuerscheinung wird das evaluierte Manual zum QGPS-Verfahren vorgelegt.

mehr
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019