Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Prof. Dr. rer. nat. Wilma Funke

*geb. 1955 in Niederlützingen, Kreis Ahrweiler

  • 1975-1981 Studium der Psychologie an der Universität Trier (Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes während des gesamten Studiums
  • 1981-1984: Universität Trier (Forschung und Lehre)
  • 1984-1996: Fachklinik Bad Tönisstein als Psychotherapeutin und Ltd. Psychologin (1989-1996)
  • 1990 Promotion (summa cum laude)
  • seit 1996: Kliniken Wied als Leiterin des Therapeutischen Bereichs

Therapeutische Ausbildungen:

  • wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Paar- und Familientherapie
  • Coaching
  • zahlreiche Fortbildungen


Arbeitsschwerpunkte:

  • substanzgebundene Abhängigkeitsstörungen
  • Entwicklung und Evaluation von psycho- und soziotherapeutischen Behandlungsprogrammen
  • Psychodiagnostik
  • Lehre und Ausbildung
  • Supervision und Coaching
  • Dozentin
  • Supervisorin
  • Prüferin und Mitglied in verschiedenen Weiterbildungsgängen (Psychotherapie und Suchttherapie; z.B. Eifeler Verhaltenstherapie Institut EVI Daun)
  • Lehre KatHO NRW, Standort Köln: Masterstudiengang Suchthilfe (seit Beginn bis heute)
  • Schwerpunkte: Suchttherapie (VT-orientiert); Supervision und BSR

Kontakt:

Dr. rer.nat. Wilma Funke
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung
Wörthstr. 10
50668 Köln

Tel.: (02 662) 806-125
Fax.: (02 662) 806-166
E-Mail: wilma.funke(at)kliniken-wied.de

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2019