Erwachsene Kinder psychisch erkrankter Eltern

Der lange Schatten der Kindheit: Die EKipeE-Studie

Projektleitung: Prof. Dr. Johannes Jungbauer

Wiss. Mitarbeit: Katharina Heitmann, M.A.

Zielsetzung: In der mittlerweile abgeschlossenen EKipeE-Studie wurden erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern befragt. Ziel war es, die von den Befragten wahrgenommenen langfristigen Auswirkungen auf ihre Biographie, ihre Persönlichkeit und ihre Sozialbeziehungen zu beschreiben. Außerdem sollten Zusammenhänge zwischen ausgewählten belastenden Kindheitserfahrungen und Problemen im Erwachsenenalter untersucht werden. Darüber hinaus sollten die Unterstützungsbedürfnisse und -wünsche der erwachsenen Kinder erfasst werden. Methode: Im Rahmen einer online-Fragebogenstudie wurden n=561 erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern befragt. Die quantitativen Fragebogendaten wurden mit SPSS 23.0 statistisch ausgewertet; die freie Antworten und Kommentare wurden inhaltsanalytisch ausgewertet. Ergebnisse: Die Studienteilnehmer berichteten vielfältige emotionale und soziale Probleme, die sie als Folgen ihrer Kindheitserfahrungen wahrnehmen. Sehr häufig haben sie das Gefühl, in ihrer Identität und ihrem Verhalten negativ geprägt zu sein. Viele äußern deswegen einen Bedarf an professioneller Beratung und Unterstützung. Diskussion: Es handelt sich um die bislang umfangreichste Studie zu den langfristigen Folgen einer Kindheit mit einem psychisch kranken Elternteil im deutschsprachigen Raum. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass frühzeitige Hilfe- und Präventionsangebote für betroffene Kinder, Eltern und Familien notwendig sind. Auch die Bereitstellung spezifischer Beratungsangebote für erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern wird empfohlen.

Literatur: 

  • Jungbauer, J. & Wirth, K.  (2016). Der lange Schatten der Kindheit - Ergebnisse einer Befragung von erwachsenen Kindern psychisch erkrankter Eltern. FORUM sozialarbeit + gesundheit 4/2016, 44-47.
  • Jungbauer, J., Heitmann, K., Westphal, A. & Vock, M. (im Druck). Erwachsene Kinder psychisch erkrankter Eltern: Ergebnisse einer explorativen Fragebogenstudie. Zeitschrift für Familienforschung.
  • Jungbauer, J. & Heitmann, K. (2018): Unsichtbare Narben. Erwachsene Kinder psychisch erkrankter Eltern berichten. Bonn: Psychiatrie-Verlag.

Links:

Link zum EKipeE-Fragebogen

Link zur Buchveröffentlichung "Unsichtbare Narben"

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2021