Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Bericht zum Grund- und Aufbaukurs 2017

„Ein rundes Infoangebot und ein lebendiger Austausch!“

Das Praxisreferat der Abteilung Aachen veranstaltete zum dritten Mal infolge eine Fortbildung für PraxisanleiterInnen. Diese fand am 24. April 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr statt und gliederte sich in zwei Kurse.

·         Grundkurs „Qualifizierung zur Praxisanleitung“: Hier  sollten BerufsrollenträgerInnen angesprochen werden, die neu in die Praxisanleitung einsteigen bzw. ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

·         Aufbaukurs „Umgang mit konflikthaften Situationen“: Dieser richtete sich an all jene BerufsrollenträgerInnen, die bereits Erfahrung als Praxisanleitung im Umgang mit Studierenden der Hochschule haben oder die an einem der bereits stattgefundenen Grundkurse teilgenommen hatten. 

Die Schulung wurde sowohl über die Praxisstellendatenbank als auch über die Homepage der KatHO beworben und war innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht. Insgesamt nahmen 30 PraxisvertreterInnen an der Schulung teil.

Inhaltliche Themen des Grundkurses waren die Vermittlung der formalen Rahmenbedingungen der Praxisphasen sowie der Erwartungen, welche die Hochschule an die Studierenden und die Praxisanleitung stellt. Auch standen die Gestaltung der Praxisphase und die Führung von Anleitungsgesprächen im Fokus. Durch die Präsentationen von drei Studierenden, die gerade ihre Studienprojekte 2 absolviert hatten, bekamen die PraxisvertreterInnen zusätzlich einen Einblick in die Vielfalt möglicher Projekte im Studienprojekt 2.

Nach der Mittagspause wurden im Aufbaukurs konflikthafte Situationen in der Praxisanleitung und mit Studierenden sowie Möglichkeiten eines lösungsorientierten Umgangs diskutiert und erläutert.

In der abschließenden Rückmeldung äußerten sich die TeilnehmerInnen sehr positiv über die Fortbildung und lobten den Raum für kollegialen Austausch und konstruktive Diskussionen. Auch wurde das Eingehen auf persönliche Rückmeldungen aus der Praxis gelobt. Der Wunsch nach „mehr Kontakt- und Austauschmöglichkeiten“ zeigt die Bedeutung einer Verzahnung der beiden Lernorte „Hochschule“ und „Praxis“ und soll in den weiteren Planungen des Praxisreferates Berücksichtigung finden.

Redaktion und weitere Informationen: Katharina Potthoff (k.potthoff(at)katho-nrw.de)

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014