Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Fairtrade University: Die KatHO in Aachen (17.10.2018, Aachen)

Überreichung des Fairtrade Zertifikates: v.l.: Tim Ernst (AStA), Bischof Markos Gebremedhin, Markus Offner (Bistum Aachen), Prof. Dr. Antonia Lammel (Dekanin, Abteilung Aachen) und Werner Fuchs (TransFair e.v.)

Vortrag über den Fairen Handel

Ein Dankeschön an Alicia Blanco, die den AK Fair Handeln gegründet hat.

Mitglieder von AStA/StuPa nach der Verleihung des Zertifikates (alle Fotos von Georgios Kourgiantakis)

Am 02. Oktober 2018 wurde die Abteilung Aachen der KatHO NRW als „Fairtrade University“ von Heinz Fuchs (TransFair e.V.) ausgezeichnet. Diesen Titel darf die Hochschule ab sofort zwei Jahre tragen – dann muss das Engagement für den Fairen Handel erneut nachgewiesen werden.

Wie kam es zur Auszeichnung?

Aufgrund der Initiative der (mittlerweile ehemaligen) Studierenden Alicia Blanco gründete sich im Dezember 2017 der Arbeitskreis Fair Handeln. Nach dem Beschluss des Fachbereichsrats, an der Kampagne „Fairtrade Universities“ teilzunehmen, konnte die Arbeit des AKs losgehen: Es folgten Aktionen wie das Glühweintrinken kurz vor Weihnachten 2017, ein Kochabend im Café Sozialpunkt und ein umfangreicher Informationsstand auf dem Sommerfest 2018. Neben diesen besonderen Terminen, galt es auch die regelmäßigen Sitzungen von AStA und StuPa sowie dem FBR mit Fairen Produkten zu bestücken. Kaffee, Tee und so manche Knabbereien werden seit Beginn des Jahres 2018 ausschließlich aus Fairem Handel bezogen.

Ein wichtiger Meilenstein der Kampagne war sicherlich auch der Beschluss des Studierendenparlaments, ab April 2018 ausschließlich die „faire kohle“ des BDKJ NRW auf Veranstaltungen zu verwenden, welche von AStA/StuPa durchgeführt und/oder gefördert werden.

Eine weitere Veränderung gibt es seit Semesterbeginn im Café Sozialpunkt: Ein „Fair-o-mat“ wurde in Kooperation mit dem Weltladen Aachen aufgestellt. Der Snackautomat enthält ausschließlich fair gehandelte Produkte und wird darüber hinaus vollkommen ohne Strom betrieben.

Wie geht es weiter?

Dass die KatHO Aachen sich nun „Fairtrade University“ nennen darf, heißt natürlich nicht, dass der AK Fair Handeln seine Aktivitäten einstellt – ganz im Gegenteil! Mit der neuen „Social Movie Night“ – Start ist am 02. November ab 18:30 Uhr im Hörsaal – soll ein regelmäßiges Kinoangebot geschaffen werden, welches in Kooperation mit dem Weltladen Aachen durchgeführt wird. Ein weiteres Highlight wird neben dem erneuten Glühweintrinken sicherlich auch die geplante Kleidertauschbörse im Wintersemester 2018/19 sein. Hierfür konnte der AK Fair Handeln gleich drei interessierte Studierende finden, welche sich im Rahmen einer Projektstelle in die Aktion einbringen werden.

Ihr interessiert euch für die Themen Nachhaltigkeit und Fairer Handel, und habt Lust mal in die Arbeit des Arbeitskreises hinein zu schnuppern? Kommt gerne zu unserem nächsten Treffen am 19.10. um 17:00 Uhr im AStA/StuPa Büro! Oder meldet euch per Mail unter Tim.Ernst(at)mail.katho-nrw.de.

Für den AK Fair Handeln

Tim Ernst

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2018