Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Studentin der Abteilung Aachen mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet (18.12.2017, Aachen)

Dekanin Prof.'in Dr Ute Antonia Lammel, Najia Harrabi und Prof. Dr. Andreas Reiners

Najia Harrabi im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Reiners

Jannah Dohlen (International Office), Najia Harrabi, Prof. Dr. Andreas Reiners und Brigitte Neuß (International Office)

Am 13.12.17 wurde Najia Harrabi, Studentin der KatHO NRW, Abteilung Aachen mit dem „DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender" ausgezeichnet.

Jede Abteilung der KatHO NRW war aufgerufen, Studierende für den Preis vorzuschlagen. Frau Harrabi wurde vom Rektorat aufgrund ihrer akademischen und gesellschaftlichen Leistungen ausgewählt. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Prof. Dr. Andreas Reiners, der Frau Harrabi gemeinsam mit Frau Prof.'in Dr. Schermaier-Stöckl dem Rektorat vorgeschlagen hat, sagte bei der Preisverleihung: „Frau Harrabi ist mir das erste Mal im Seminar Externalisierungsgesellschaft - Neben uns die Sintflut aufgefallen. Im Seminar wurden Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse der globalisierten Wirtschaft thematisiert und diskutiert. Die Seminar-Präsentation von Frau Harrabi ist mir aufgrund des außerordentlich hohen Reflexionsniveaus im Bewusstsein geblieben, sie konnte gesellschaftliche und ökonomische Prozesse sehr anschaulich und äußerst reflektiert erklären und einordnen.“

Najia Harrabi wurde in Tunesien geboren, verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend und begann 2007 in Tunis ein Studium der Sozialen Arbeit, welches sie 2009 abbrechen musste. Später absolvierte sie eine Ausbildung als Verwaltungsassistentin. In dieser Zeit lernte sie ihren heutigen Ehemann kennen, der aus der StädteRegion Aachen stammt. Im März 2014 kam sie nach Deutschland und erlernte die deutsche Sprache. Im Juni 2015 schloss sie den Intensivsprachkurs auf C1-Niveau ab.

Nach wie vor geleitet von dem Wunsch, Soziale Arbeit zu studieren und als Sozialarbeiterin zu arbeiten, absolvierte sie 2015 ihr Vorpraktikum beim Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land. Seit Abschluss des Praktikums, im Juni 2015, arbeitet Frau Harrabi ehrenamtlich beim Caritasverband, als Dolmetscherin unterstützt sie das Caritas-Team bei der Beratung von Klient*innen, sie begleitet Geflüchtete zu Behörden- und Arztterminen. Zudem übersetzt sie für die Polizeibehörden, für die Justizvollzugsanstalt und am Gericht.

Zum Wintersemester 2016/17 nahm sie ihr Bachelor-Studium Soziale Arbeit an der Aachener Abteilung der KatHO NRW auf.

Najia Harrabi hofft, dass ihr Lebensweg und diese Auszeichnung anderen Mut macht: „Für mich ist die Auszeichnung eine Bestätigung, dass man mit Fleiß und Geduld viel erreichen kann. Zudem ist Selbstvertrauen einer der Schlüssel zum Erfolg. Wer an sich selbst glaubt, der lässt sich nicht von Misserfolgen entmutigen."

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2018