Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

 

Vortrag: "Die psychischen Störungen adoleszenter Mädchen" (26.05.2017, Aachen)

Wie Selbstbeschädigungen und Essstörungen den Körper zum Kampfplatz machen.

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Anna Freud für analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie e.V. ist es der KatHO NRW/Abteilung Aachen  dieses Jahr erneut gelungen, Dr. Hans Hopf als fachkundigen und renommierten Referenten zu gewinnen. Dr. Hopf wird am:

13. Juni 2017 um 19 Uhr in der Aula der KatHO Aachen einen Vortrag über die

Psychischen Störungen adoleszenter Mädchen

halten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Abendkasse ist ab 18:30 Uhr geöffnet. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze empfiehlt sich ein frühes Erscheinen.

Seit 2002 kooperiert die KatHO NRW, Abt. Aachen mit der Arbeitsgemeinschaft
Anna Freud für analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie über Lehraufträge und Vortragsveranstaltungen mit international renommierten
Psychoanalytiker*Innen. In diesem Rahmen haben bereits Prof. Dr. Wurmser
(USA), Dr. Yecheskiel Cohen (Israel), Dr. Ilany Kogan (Israel), Dr. Hans
Hopf (Deutschland) oder Dr. Inge Pretorius (London) in unserem Haus
referiert.

Dr. rer. biol. hum. Hans Hopf ist analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut, bis 1995 in eigener Praxis tätig, danach Therapeutischer Leiter im Therapiezentrum „Osterhof“, Baiersbronn. Er ist Dozent und Kontrollanalytiker an den Psychoanalytischen Instituten Stuttgart und Würzburg.

Der Flyer zur Veranstaltung.

 

 

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014