Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

AKisiA - ein Beratungsangebot für Kinder psychisch kranker Eltern

Aktuell baut der Kinderschutzbund Aachen in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Johannes Jungbauer, Psychologieprofessor an der KatHO NRW / Abt. Aachen ein neues Modellprojekt auf. AKisiA ("Auch Kinder sind Angehörige") ist als Beratungsangebot für Familien psychisch kranker Menschen konzipiert, wobei der Schwerpunkt auf der Unterstützung für die Kinder psychisch kranker Eltern liegt. Das Modellprojekt wird von der Deutschen Behindertenhilfe / Aktion Mensch für zunächst drei Jahre finanziell gefördert. 
 

AKisiA hat in zweierlei Hinsicht Modellcharakter: Zum einen gibt es in der Region Aachen bislang kaum institutionalisierte Hilfen für Familienangehörige psychisch kranker Menschen. Speziell für die betroffenen Kinder existieren keine adäquaten Unterstützungsangebote. Deshalb kann und soll AKisiA Anschubarbeit für ein dauerhaft zu implementierendes Hilfeangebot in der Stadt Aachen leisten. Zum anderen ist das Projekt in konzeptioneller Hinsicht ein Novum, weil nicht nur die Kinder als Zielgruppe sozialpädagogischer Unterstützung berücksichtigt werden, sondern auch deren psychisch erkrankte Eltern. Dieser familienbezogene Ansatz unterscheidet das beantragte Projekt von ähnlichen Modellprojekten in anderen Städten (z.B. AURYN-Gruppen).

Frau Vera Magolei, Absolventin der KatHO NRW / Abt. Aachen, ist für die praktische Umsetzung von AKisiA zuständig. Das Beratungsangebot umfasst folgende konzeptuelle Bausteine:

Für die Kinder
• Einzel- und Familiengespräche
• Kindgerechte Information über psychische Krankheiten
• Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche zum Austausch eigener Erfahrungen
• Offene Sprechstunde für Kinder psychisch kranker Eltern, die jederzeit und besonders in Notfällen aufgesucht werden kann

Für die Eltern
• Erziehungsberatung
• Telefonsprechstunde
• Hilfen bei der Alltagsbewältigung
• Elternabende
• Kontaktangebote in psychiatrischen Kliniken

Für die ganze Familie
• Familiengespräche
• Gemeinsame Spiel- und Freizeitgestaltung


Des Modellprojekt soll wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden (wissenschaftliche Leitung: Prof. Jungbauer). Arbeit und Ergebnisse werden im Rahmen eines ausführlichen Projektberichts dokumentiert. Die Evaluation bezieht sich auf die Erreichung der Projektziele und deren Umsetzung. Hier soll insbesondere dargelegt werden, ob das Unterstützungsangebot gemessen an der Teilnehmerzufriedenheit (Kinder und Eltern), der subjektiv erlebten Entlastung, den berichteten Veränderungen im Familienalltag sowie im Umgang mit der psychischen Erkrankung als effektiv gelten kann. Zentrale Ergebnisse der Evaluation sollen durch Beiträge in geeigneten Fachzeitschriften publiziert werden.

Ein wesentlicher Teil des Modellprojekts ist die enge Kooperation mit psychiatrischen Kliniken, niedergelassenen Psychiatern und Psychotherapeuten sowie dem Jugend- und Gesundheitsamt in Aachen. Auch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig. Sowohl die Bevölkerung als auch die Fachöffentlichkeit in der Region Aachen sollen über die schwierige Situation der betroffenen Kinder informiert werden. Dies ist nicht nur notwendig, damit AKisiA die betroffenen Familien erreichen kann. Auch die Stigmatisierung gegenüber psychisch kranken Menschen soll dadurch abgebaut und eine bessere soziale Integration der betroffenen Familien gefördert werden.


Weitere Informationen:

 Leitung:
Prof. Dr. Johannes Jungbauer
Tel. 0241 / 60003-33
E-mail: j.jungbauer(at)katho-nrw

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin:
Dipl.- Soz.-Päd. Vera Magolei,
Tel. 0241 / 94994 -0
E-mail: vera.magolei(at)kinderschutzbund-aachen.de

 

Aktuelle Veröffentlichungen zum Thema:

Jungbauer, J. (2006). „Unser Leben ist jetzt anders“. Belastungen und Belastungsfolgen bei Angehörigen schizophrener Patienten (2. Auflage). Bonn: Psychiatrie-Verlag.  [Link]

Lenz, A. & Jungbauer, J. (Hrsg.)(2008). Kinder und Partner psychisch kranker Menschen: Belastungen, Hilfebedarf, Interventionskonzepte. Tübingen: dgvt-Verlag. [Link]

Magolei, V. (2008). Kinder psychisch kranker Eltern: ein Konzept für Aachen. Saarbrücken: VDM-Verlag. [Link]

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014