Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Catholic University of Applied Sciences

Profil

In Aachen studieren Sie in einer alten Kaiserstadt direkt am Dreiländereck zwischen Deutschland, den Niederlanden und Belgien. Aachen mit seinen rund 250 000 Einwohner bietet nicht nur hervorragende Studienmöglichkeiten, sondern auch Natur, Kultur und Großstadt. Die Bäderstadt Aachen ist berühmt für ihre heißen Quellen, die Naturparks des Hohen Venn und der Eifel sowie die historische Tradition der Stadt. Aachen verfügt über ein gut ausgebautes Nahverkehrssystem mit stündlichen Verbindungen nach Köln, Düsseldorf, Maastricht und Lüttich. 

Aachen ist einer der bedeutendsten Hochschulstandorte in Deutschland. An der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH Aachen), der Fachhochschule Aachen (FH Aachen), der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Aachen und der Hochschule für Musik Köln, Standort Aachen finden Lehre und Forschung in höchster Qualität statt. Fast 40.000 Studierende sind an den vier Hochschulen eingeschrieben und bringen Dynamik und Internationalität in die Stadt.

Die Katholische Hochschule in Aachen ist die einzige Hochschule für Soziale Arbeit in der Region. Sie ging bei der Gründung als Katholische Fachhochschule NW im Jahr 1971 aus der ehemaligen Sozialen Frauenschule hervor, die 1916 in Köln von Helene Weber begründet wurde und zwei Jahre später nach Aachen wechselte.

Hier studieren Sie in einem der bedeutendsten Gebäude des Architekten Rudolf Schwarz, Mitglied der berühmten Bauhaus-Gruppe. Die tiefe Verwurzelung der Hochschule und ihrer Angehörigen mit der Stadt und der Euregio lebt in zahlreichen Kooperationen wie im Aachener Netzwerk „Jugendhilfe – Schule – Hochschule „ oder auch im internationalen Hochschulverbund Hora est.

Die Katholische Hochschule in Aachen bietet ihren Studentinnen und Studenten: 

  • Besonderheiten in der Betreuung:
    In der Anfangsphase des Studiums bieten die Einführungstage und Erstemestertutorien Orientierung und Unterstützung. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Betreuungs- und Beratungsangebot in allen Studienphasen (psychologische Beratung, Rechtsberatung, Elternberatung) Der übersichtliche Charakter der Hochschule sichert einen engen persönlichen Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden.  
  • Besonderheiten in der Ausstattung:
    Die Hochschule befindet sich in einem denkmalgeschütztem Gebäude des Bauhaus-Architekten Rudolf Schwarz in zentraler Lage. Allen Hochschulangehörigen steht eine Internetplattform zur Verfügung. Hochschulrelevante Informationen können von zu Hause aus (Heimarbeitsplatz) aufgerufen und genutzt werden (Online-Recherche, -Bestellung bei der Bibliothek; Online-Vorlesungsverzeichnis; E-Mail Konto). Die Hochschule verfügt über spezifische Räume für Kunst-, Medien- und Kulturpädagogik.
     
  • Besonderheiten Forschung & Entwicklung:
    Studierende werden schon im Bachelor-Studiengang im Rahmen der Studienprojekte in laufende Forschungsprojekte eingebunden. Aktuelle Forschungsergebnisse fließen durch projektverantwortliche Professoren/-innen und wissenschaftlich Mitarbeiter/-innen in die Lehre zurück. Schwerpunkte der Forschung liegen in den Bereichen „Sucht“ und „Gender und Transkulturalität“. Weitere Forschungsthemen sind geriatrische Versorgung, Schizophrenie und Elternschaft, Community work, Migration sowie Internationale Soziale Arbeit.  
     
  • Sonstige Besonderheiten:
    Die Katholische Hochschule Aachen bietet durch das bundesweit einmalige Kompaktstudium für Frauen und Männer eine familienbegleitende Studienorganisation an. Die KatHO NRW ist im Jahr 2015 der Charta "Familie in der Hochschule" beigetreten, mit dem Ziel, Möglichkeiten der Familienorientierung stärker zu nutzen und das Ziel der Familienfreundlichkeit umzusetzen. Einen weiteren Schwerpunkt legt die Hochschule auf internationale Kooperationen mit Hochschulen in der Euregio (D, NL, B). Durch Weiterbildungsangebote (Master-Studiengang Kooperationsmanagement, Fortbildung Pädagogischer Kunsttherapie) möchte die Hochschule Absolventen/-innen ansprechen und sie auch nach dem Studium bei ihrer Berufstätigkeit durch Wissensvertiefung und weitere  Wissensvermittlung  begleiten. Die Hochschule legt in ihrem Curriculum großen Wert auf einen intensiven Praxisbezug (integrierte Studienprojekte) sowie auf persönlichkeitsbildende Angebote (z.B. Supervision).
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen 2014